Die japanische Regenbrille – die rätselhafte Stellung

Die japanische Regenbrille ist ein Begriff den Sie so weder im Lexikon noch online Enzyklopädien wie Wikipedia finden werden. Der Grund ist eigentlich ganz einfach, es gibt die japanische Regenbrille nicht. Es ist ein Internet Phantom, was so in aller Regelmäßigkeit gesucht wird. Dem muss man natürlich nach gehen.

Japanische Regenbrille Erklärung

Japanische Regenbrille - alles Fake!

Japanische Regenbrille – alles Fake!

Da wir schon geklärt haben, dass es sich bei der japanischen Regenbrille um eine rein willkürlich ausgedachte Sexstellung handelt, stellt sich die Frage woher der Begriff kommt.

Anders als manch andere Sexstellung wie die arabische Brille ist der Ursprung bei der japanischen Regenbrille recht eindeutig. Das ganze entsprang einer Staffel aus „Two and a half Man“. Um genau zu sein ist es Staffel 8 Folge 10. Diese trägt im deutschen den Titel „Die Japanische Regenbrille“ (im engl. Orginal: „Ow, Ow, Don’t Stop“). Kurz nach Ausstrahlung der Folge auf ProSieben liefen die Suchmaschinen heiß aber niemand fand etwas darüber. Ein klassischer Internet Mythos wurde geboren.

Um es nochmals ganz klar zu sagen so eine Regenbrille aus Japan existiert nicht. Es ist eine vollkommen frei Erfindung der Übersetzer und der Autoren von Two and a half Man. In diesem Sinne beschäftigen Sie sich lieber mit den echten Sexstellungen als den Tricks von Hollywood hinterher zu laufen.

Falls Sie also mal wieder Charlie Sheen in seiner Paraderolle als Charly Harper sehen, wundern Sie sich nicht über die erfundene Sexstellung. Genießen Sie viel mehr die Lacher dieser großartigen Serie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.