Unterrepräsentierte Branchen in der Corona-Krise

Die Corona-Krise erfasst sämtliche Lebensbereiche. Geschäfte müssen geschlossen werden oder Besucher dürfen nur mit einem bestätigtem Corona-Test den Laden betreten. Bekannt sind vor allem Branchen aus dem Reisebereich, dem Tourismus und dem Flugverkehr, die unter den fehlenden Kunden leiden. Dazu kommen fehlende Dienstleistungen im Sport- und Unterhaltungsbereich. Doch es sind nicht nur Fluggäste, sondern auch Waren, die auf der Strecke bleiben. Was ist mit den Branchen dort, die keiner so gut kennt beziehungsweise die in den Medien nicht so repräsentiert sind. Da sind zunächst die Institutionen, die eine Mittlerfunktion haben und quasi die Gesamtwirtschaft repräsentieren. Erstens sind es die Banken. Ohne Unternehmensneugründungen gibt es auch eine geringere Nachfrage nach Krediten.

An der Deutschen Bank in Frankfurt wenden sich die Anleger ab oder der DAX verliert innerhalb weniger Minuten ein Viertel seines Wertes. Überhaupt haben sämtliche Branchen wechselseitig darauf einen Einfluss, welchen Wert sie haben und in welche Richtung die wirtschaftliche Entwicklung an der Börse tendiert. Die Anleger haben Angst, dass die Unternehmen sich aufgrund der Corona-Krise nicht mehr rentieren und es zu Handelseinbußen kommt. Der Corona-Zeit könnte eine Rezession folgen und viele (Klein-) Unternehmen Konkurs anmelden. Kredite könnten dann nicht zurück gezahlt werden. Gleichzeitig bedeutet das, dass auch weniger Neugründungen von Unternehmen stattfinden werden, es sei denn sie setzen auf eine Geschäftsidee, die von der Corona-Krise profitiert. Die Europäische Zentralbank versucht aber mit einer Anpassung des Leitzins dagegen zu steuern und wieder mehr Anreize für Anleger zu schaffen und die Konjunktur zu stärken. Vielleicht gibt es zusätzliche Gründerseminare, die die Unternehmer mithilfe von digitalen Medien in ihrer Idee unterstützen wollen. Es wäre ein Kreislauf der Wirtschaft. Eine Idee braucht vielleicht einen Kredit und ein Kredit braucht eine Rückzahlungsmöglichkeit in Form eines Waren- und Lieferkreise beziehungsweise ausreichende Verkaufszahlen.

Wenn aber nun einzelne Unternehmen ausfallen und Flugtransporte oder Schiffslieferungen nicht mehr eingehalten werden können, dann kann es zu Problemen und Unterbrechungen in der Liefer- und Warenkette kommen. Wenn Geschäfte geschlossen sind, dann sollte das wieder ausgleichbar sein, wenn die Waren später wieder reichlich vorhanden sind beziehungsweise viele Kunden. Darauf hoffen solche Branchen, die in den Medien unterrepräsentiert sind Adidas hat Probleme mit der Lieferung von Vorprodukten, wie Textilien, aus China zur Herstellung von Endprodukten. In China reihen sich die Container-Schiffe in den Häfen und die Waren finden keine Anbieter, die diese dann abholen und nach Europa transportieren. Wenn 90 % des Handels durch die Seewege ausgeführt wird, dann sind Lieferengpässe offensichtlich. Manche Marken, wie Nikon, müssen neue Produkteinführungen (zum Beispiel Digitalkameras). Es kommt also auch zu einem technologischen Rückstand durch die Corona-Krise. Aber auch regionale Dienstleister wie der Escort Damen muss strenge Auflagen erfüllen.

Dadurch dass die Fahrzeuge stehen, wird das Öl billiger, wenn weniger Treibstoff verbraucht wird. Die OPEC möchte dadurch die Fördermengen reduzieren, sodass auch weitere politische Ambitionen dahinter stehen können. Aber wenn größere Ölkonzerne den Ölpreis nach oben oder unter drücken, dann können kleinere Ölförderer, wie in den USA in Texas, darunter leiden und möglicherweise Insolvenz anmelden.

Die am meisten betroffenen Branchen, wie Hotels, Gastronomie, Reisebüros und Reiseveranstalter, sind also auch von Branchen abhängig, von denen man weniger erwarten würde, dass sie in der Corona-Krise unter einem Verlust leiden und dadurch in den Medien unterrepräsentiert sind. Die Hoffnung auf einen Nachholeffekt soll aber die Liquidität wieder verbessern und Kredite könnten bei den Banken wieder getilgt werden. Insgesamt kann man die Präsenz in den Medien durch ein Nennen der Firmen und einem Offenlegen der eigenen oder anderer Waren- und Lieferketten erhöhen.

Darauf sollten Sie bei einem One Night Stand achten

Was ist ein ONS und warum ist es so beliebt? – Ein One Night Stand, kurz: ONS, wird mit der Zeit, vor allem bei der jüngeren Generation, immer beliebter. Menschen haben immer weniger Zeit für eine Beziehung und wollen gerne verschiedene Partner ausprobieren. Aus diesem Grund eignet sich ein ONS als perfekter Ausgleich zum Alltagsstress und gibt die Möglichkeit sich sexuelle auszutoben.
Doch so einfach es auch klingen mag, ein One Night Stand ist alles andere als emotionsloses Geschlechtsverkehr. Es gibt viele Aspekte und auch einige ONS Regeln, die beachtet werden sollten, wenn man ein ONS haben will.

Warum ist ein ONS zu empfehlen?

Die Gründe für ein ONS sind vielfältig sie variieren zweifellos von Mann zu Mann. Im Allgemeinen nennt die überwiegende Mehrheit der zu diesem Thema befragten Männer jedoch zwei Gründe: Einige sind nicht bereit, sich zu verpflichten, während andere eine Vorliebe für kurzlebige Beziehungen haben. Aber zu diesen Gründen kommt ein dritter. Es ist der einfache Wunsch, Sex zu haben und sich zu irgendetwas verpflichten zu müssen.

Aus einem anderen Blickwinkel betrachtet, sind One-Night-Stands für viele Männer auch eine Möglichkeit, sich vor romantischen Enttäuschungen zu schützen oder sich in einigen Fällen von ihnen zu befreien. Als Mann ist es nicht ungewöhnlich, Opfer vieler Enttäuschungen zu werden, bis zu dem Punkt, an dem der Wunsch, eine Beziehung einzugehen, die ein Minimum an Ernsthaftigkeit aufweist, vollständig gehemmt wird. Um weitermachen zu können, ist eine kurzfristige Datierung kurzfristig die einfachste Lösung. Für einige Männer ist es möglich, die Rückschläge des Liebeslebens wie Untreue nicht noch einmal zu erleben. Sich nicht an die Eroberungen eines Abends zu binden und sie zu vervielfachen, ist daher eine gute Lösung (zumindest für eine Weile).

Zusätzlich zu diesen verschiedenen Gründen gibt es noch einen anderen, der rechtfertigt, dass mehrere Männer auf die Schläge eines Abends zurückgreifen: den Zeitmangel. Für Arbeit, Studium oder andere Berufe ziehen es einige vor, nur eine Nacht ins Bett zu gehen. Weil sie sich der Tatsache bewusst sind, dass sie nicht die Zeit haben, sich wie gewünscht in eine Beziehung zu investieren und sich den damit verbundenen Anforderungen zu stellen.

Aus all diesen Gründen ist der One-Night-Stand ein perfekter Kompromiss zwischen Einsamkeit und dem Leben eines Paares, solange Sie wissen, wie Sie vorgehen müssen. Denn in diesem letzten Aspekt finden wir die Schwierigkeit des Schlages einer Nacht, konkretisieren zu können.

Worauf sollte man achten, wenn man ein ONS eingehen will?

1. Gefühle abschalten

Einer der wichtigsten Aspekte was man beachten sollte bei einem One Night Stand ist, dass man ganz klar seine Gefühle abschalten sollte. Es geht nur um den Sex und da gehören keine Gefühle dazu. Du wirst deinen Partner für eine Nacht wahrscheinlich nie mehr wieder sehen, daher macht man sich unnötig Kopfschmerzen, wenn man bei der ersten und gleichzeitig letzten intimen Nacht für den Partner Gefühle entwickelt. Denn in den meisten Fällen weiß auch der Partner, dass es bei der einen Nacht bleibt und dieser keine Interesse an etwas ernstes hat.

2. Stellen Sie die Absicht auf ein One Night Stand im vorhinein klar

Wenn Sie eine nette Frau oder einen netten Mann finden, dann sollten Sie Ihre Absichten im Vorfeld klarstellen und sagen, dass Sie unverbindlich Sex wollen und kein Interesse an einem engerem Kontakt haben. So können sich sicher sein, dass es auch wirklich auf Sex hinausläuft und Sie der Person auch keine falschen Hoffnungen machen.

3. Seien Sie vorbereitet auf ein One Night Stand

Wenn Sie schon mit der Intention jemanden kennenlernen wollen, um mit der Person ein One Night Stand zu haben, dann sollten Sie auch vorbereitet sein. Wenn Sie ein Mann sind sollten Sie Kondome mit dabeihaben und nicht zu betrunken sein, wenn Sie später ein ONS haben wollen. Räumen Sie Ihre Wohnung gut auf, wenn Sie die Person mit zu sich nach Hause nehmen wollen. Um keinen schlechten Eindruck zu machen. Obwohl sie nur eine Nacht miteinander verbringen wollen, sollten Sie Ihrem Gast möglichst gut behandeln und eine gute Atmosphäre schaffen, damit sich die Person wohlfühlen kann.

4. Gedanken machen über den Rückweg

Wenn Sie mit jemanden nach Hause gehen, dann sollten Sie sich Gedanken machen, wie Sie am nächsten Morgen auch möglichst schnell dort wieder wegkommen.
Hier müssen Sie eine Entscheidung treffen: Ist es möglich, heute Abend mit ihr nach Hause zu gehen? Wenn nicht, nehmen Sie ihre Nummer, bevor Sie getrennte Wege gehen.

Zu diesem Zeitpunkt hätte sie herausfinden müssen, was an seinen Platz fällt. Wenn sie Ihre logistischen Fragen beantwortet haben, steht Ihnen nichts mehr entgegen, um eine spannende und aufregende Nacht zu verbringen und Ihren Spaß zu haben.

 

Dienstreise und dann? Tipps für das erste Date mit einem Escort

Die Inanspruchnahme der Dienste eines Escort unterscheidet sich deutlich von einem Gang zu einer Prostituierten oder dem Gang in ein entsprechendes Etablissement. Eine Escort-Dame bietet weitaus weitreichendere Dienste an. Sie fungiert als Begleiterin und Gesellschafterin für die Dauer der vereinbarten Zeit des Beisammenseins. Hier handelt es sich in erster Linie um repräsentative Aufgaben, welche eine Dame von einem Anbieter wie Escort Frankfurt anbietet.

Nicht selten handelt es sich dabei um das Auftreten als Dame an der Seite eines Geschäftsmannes bei offiziellen Anlässen oder aber auch als Begleiterin zu einer kulturellen Veranstaltung oder zu einem Abendessen im Restaurant. Der Gast sollte sich also im Vorhinein im Klaren darüber sein, welche Dienste er von der Dame des Escort Frankfurt erwartet. Vielfach macht es Sinn, die Buchung bereits vor Antritt der Geschäftsreise zu tätigen, um vor Ort alles zur vollsten Zufriedenheit vorzufinden. Die Buchung einer Dame aus dem Umkreis hat weiterhin den Vorteil, dass diese ggf. nützliche Tipps hinsichtlich Restaurants, Bars oder sonstigen Freizeitmöglichkeiten parat hat.

Escort-Knigge – wie verhält man sich auf einem Escort-Date?

An oberster Stelle jedoch steht der gegenseitige Respekt im Umgang miteinander und die Wahrung der Etikette. Wer zum ersten Mal eine Dame von einer Begleitagentur für sich bucht, sollte daher einige Dinge beachten.

Bei der ersten Begegnung sollte sich der Herr genauso verhalten, als sei er mit einem ganz normalen Date verabredet. Natürlich handelt es sich zwar um ein geschäftliches Arrangement, dennoch ist ein höflicher Umgang in diesem Falle angemessen, da es sich bei dieser Dienstleistung um ein sehr persönliches Miteinander handelt. Zudem kann nur so eine angeregte Unterhaltung und bestenfalls ein ungezwungener und entspannter Umgang entstehen. Der Ort der Begegnung richtet sich in erster Linie nach den Planungen des weiteren Verlaufs. Es liegt jedoch in der Natur der Sache, dass dieser Ort möglichst diskret und unverfänglich sein sollte. In den meisten Fällen bietet sich ein Restaurant oder auch die Hotelbar an.

Die Escort-Dame bereitet sich gewissenhaft auf den gemeinsamen Termin vor. Das spiegelt sich selbstverständlich auch in der Garderobe wider. Wie jede andere Frau auch freut sie sich daher über eine anerkennende Bemerkung über ihr Äußeres oder auch über eine kleine Aufmerksamkeit. Dies fördert die Stimmung zwischen Dame und Gast und ist mit Sicherheit auch für das Gelingen eines angenehmen Abends förderlich.

Der nötige Respekt gebietet es natürlich auch dem Herren, in entsprechend gepflegtem Äußeren aufzutreten. Hierzu zählt neben einer geeigneten Garderobe auch die Körperhygiene. Diese ist für viele, jedoch leider nicht für alle selbstverständlich und sei daher hier erwähnt.

Das Honorar berechtigt nicht automatisch dazu, mit der betreffenden Dame Sex zu haben. Körperliche Nähe erfolgt ausschließlich im gegenseitigen Einvernehmen und grundsätzlich nur unter Anwendung einer geeigneten Verhütung. Es versteht sich von selbst, dass im Umgang mit der Dame vom Escort Frankfurt auch der Konsum von Alkohol in Maßen zu erfolgen hat. Sollte ein Gast in dieser Hinsicht über die Stränge schlagen, so kann dies als Gefahr für die Dame in seiner Begleitung angesehen werden. In diesem Falle ist der gemeinsame Abend sehr schnell beendet.

Abschließend sei auf beiderseitige Diskretion hingewiesen. Viele Escort-Damen üben diese Tätigkeit nebenberuflich aus. Es ist daher nicht in ihrem Sinne, diese Tatsache publik zu machen. Genauso verhält es sich natürlich auf für den Gast, der seinerseits auf absolute Verschwiegenheit zählen darf.

Top 5 der kostenpflichtigen Erotikportale

Wer im Internet auf der Suche nach erotischen Inhalten ist, wird in der Regel schnell fündig. Viele Seiten halten jedoch nicht, was die kurzen Ankündigungstexte in den Suchmaschinen versprechen. Oder die Betreiber versuchen, ihre Besucher mit überhöhten Preisen abzuzocken. Deshalb gibt es an dieser Stelle die fünf besten Erotikportale, bei denen alle Besuche zu fairen Konditionen auf ihre Kosten kommen.

Erotik1.de

Diese Seite bietet so ziemlich alles, was einen Besuch auf einem Erotikportal interessant macht: Softcore- und Hardcore-Videos, Livecams mit der Möglichkeit zum Cam2Cam-Chat und jede Menge aufregende Bilder von Seite1-Girls.

Die Seite ist bereits seit 2002 am Start und gehört somit zu den alten Hasen in der Branche. Betrieben wird das Portal von der LOMEX Media GmbH mit Sitz in Berlin.

Die Inhalte können nicht nur am PC oder Laptop, sondern auch auf dem TV, Smartphone und auf dem Tablet angesehen werden. In den meisten Fällen sind eine Registrierung und ein kostenpflichtiges Abo-Paket erforderlich. Doch um sich von der Qualität der Inhalte überzeugen zu können, offeriert Erotik1.de einen Schnupperpass für einen Euro, der für zwei Tage lang Zugang zu allen Clubinhalten bietet.

Porndoe

Bei Porndoe finden sich in erster Linie Millionen erotischer Clips hauptsächlich aus professionellen Studios. Das Portal ist seit 2014 am Markt und legt größten Wert auf die Anonymität seiner Kunden.

Die Menüführung ist übersichtlich und einfach. Eine Auswahl nach unterschiedlichen Kategorien von Videos ist mit wenigen Mausklicks möglich. Darüber hinaus bietet das Portal die Möglichkeit für Webcam-Sex und reale Sextreffen. Zur Abrundung sind auch ein paar aufregende Sex-Games integriert.

Die meisten Videos auf der Plattform sind in Kurzfassungen kostenlos und können ohne Anmeldung angesehen werden. Wer sich in der Community anmeldet, zahlt eine monatliche Gebühr von knapp 40 Euro. Dafür gibt es unter anderem die Möglichkeit, sich die Videos in vollem Umfang anzuschauen, diese herunterzuladen, Kommentare hinzuzufügen und sich Playlists zu erstellen.

XTube

Das Portal xtube.com ist mit seinen neun Millionen Usern mittlerweile schon eine echte Branchengröße. Hier kommen vor allem die Fans von Amateur-Pornos voll auf ihre Kosten. Daneben gibt es aber auch einige professionelle Filmchen.

Wer selbst Videos auf die Plattform hochlädt, hat sogar die Möglichkeit, damit ein kleines Nebeneinkommen zu verdienen. Ansonsten finanziert sich XTube vor allem über Werbeeinnahmen und Premium-Inhalte, die nur registrierten Usern vorbehalten sind.

Die sogenannte „Plus-Zone“ ist für rund zehn Euro monatlich erhältlich und bietet beispielsweise die Möglichkeit, die Profile seiner Besucher zu betrachten und die Videos werbefrei zu genießen.

FunDorado

Bei FunDorado handelt es sich um eines der bekanntesten LiveCam-Portale. Die Seite wurde bereits mehrfach mit dem begehrten Venus Award ausgezeichnet, der jährlich in Deutschland vergeben wird.

Hier warten hunderte von Girls vor der Kamera auf ihre Kunden. Die Auswahl ist also wirklich riesig und es sollte für so gut wie alle Vorlieben etwas dabei sein. Darüber hinaus finden in den Studios regelmäßig Liveshows mit Amateuren statt. Gruppenchats heizen die Stimmung noch zusätzlich an.

Neben der großen Cam-Section gibt es aber auch noch eine riesige Auswahl an Erotikfilmen aus allen Genres. Täglich werden neue Inhalte auf die Plattform hochgeladen.

Zum Kennenlernen der Seite darf sieben Tage lang kostenlos reingeschnuppert werden. Wer eine Langzeit-Beziehung mit FunDorado eingehen möchte, zahlt bei monatlicher Abbuchung rund 20 Euro dafür.

Live-Strip.com

Live-Strip.com ist das führende Camsex-Portal in Deutschland. Mehr als 6.000 Cams stehen den Besuchern hier zur Verfügung und die Camgirls erfüllen bereitwillig auch einmal ausgefallenere Wünsche.

Neben den klassischen Angeboten, die es auch auf anderen Portalen gibt, findet sich auf Live-Strip.com unter anderem auch ein aufregender Dessous-Shop. Darüber hinaus gibt es regelmäßig die Möglichkeit, an Gewinnspielen teilzunehmen und aufregende Preise abzustauben. Neben den Live-Strips gibt es auch unzählige Clips und Bildchen zu bestaunen.

Einige Leistungen können kostenlos in Anspruch genommen werden. Für die meisten Inhalte werden jedoch kostenpflichtige Coins benötigt, die direkt auf der Plattform gekauft werden können. Die Preise hängen dabei von der Beliebtheit des Camgirls und der Qualität des Videos ab. Zum Kennenlernen gibt es zehn Minuten Live-Cam-Action kostenlos.

Langweilig im Bett? Die besten Tipps für mehr Abwechslung beim Sex

Beim Sex gilt, dass alles erlaubt ist, solange es gefällt. Die Geschmäcker unterscheiden sich dabei natürlich teilweise stark von einander. Dinge, welche die einen super heiß finden, entlocken anderen nur einen müden Lacher.

Doch einige Sexspiele, die dem Liebesleben von Paaren die nötige Abwechslung verpassen, regen außerordentlich viele Paare an. Dabei kommt es vor allem darauf an, den Mut dafür aufzubringen und mit dem Partner einige erotische Varianten des Liebesspiels auszuprobieren.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die ein oder andere Idee auf beiden Seiten für große Lust sorgt, ist hoch. Welche Tipps für mehr Abwechslung im Schlafzimmer sorgen, zeigt der folgende Beitrag.

Spielzeuge einbinden

 

Ob Handschellen, Dildo oder Vibrator: Das Schattendasein, welches Sextoys lange Zeit im Nachttisch von einsamen Herzen führen mussten, ist längst vorbei. Eine Befragung hat sogar ergeben, dass nahezu zwei Drittel der Männer neugierig auf Sextoys sind. Partnerdildos oder Vibratoren sorgen im Bett in jedem Fall auf beiden Seiten für neue Eindrücke.

Um sich dem Thema anzunähern eignet sich beispielsweise ein Penisring mit Vibration, durch den die Klitoris zusätzlich stimuliert wird. Besonders prickelnd wird es mit einem ferngesteuerten Sexspielzeug. Mit diesem bestimmt der Partner, wann es Zeit für den gewissen Lust-Kick ist.

Das richtige Schuhwerk

 

Zwar sind im Bett in der Regel so wenig Klamotten wie möglich gewünscht, doch das gilt nicht für das Schuhwerk. Viele Männer finden es sehr heiß, wenn ihre Partnerin High Heels beim Sex trägt. Dies sollte durchaus einmal ausprobiert werden. Besonders die Frauen fühlen sich dadurch noch begehrenswerter und unglaublich sexy.

Falls nötig können die Schuhe natürlich kurzerhand wieder ausgezogen werden, wenn sie stören. Andere ungewohnte Accessoires sorgen darüber hinaus ebenfalls für neue Eindrücke, beispielsweise großer Schmuck, ein Hut oder eine Federboa. Extrem sexy sind auch Strumpfhosen, die an den wichtigen Stellen ein Loch aufweisen.

Der Dreier

In den Köpfen vieler Paare ist diese Idee zumindest schon einmal kurz aufgetaucht: Ein Dreier. Wenn diese Variante des Liebesspiels vorgeschlagen wird, ist die Begeisterung auf der Seite des Partners oft groß.

Die Herren bevorzugen oft den Dreier mit zwei Frauen. Auch die Damen sind von dieser Vorstellung häufig nicht abgeneigt, da sie so mit voller Frauen-Power ans Werk gehen können.

Allerdings sollte der oder die Dritte im Bunde bedacht ausgewählt werden. Die beste Freundin oder der beste Freund sind ein absolutes No-Go. Besser ist es, auf einen professionellen Dienstleister, wie Escort Stuttgart, zu setzen, um die beste Besetzung für die heiße Nebenrolle zu finden.

Dirty Talk

Beim Sex so stumm wie ein Fisch sein? Auf keinen Fall! Während des Liebesspiels herrscht definitiv kein Redeverbot. Viele Männer mögen es, wenn beim Sex Dirty Talk praktiziert wird. Dafür ist es gar nicht nötig, wie in einem dubiosen Pornofilm zu reden.

Wer sich erst ein wenig herantastet, wird schnell merken, wie weit er beim Sex mit dem Partner gehen kann und wie viel Freude die dreckigen Gespräche bereiten. Ein guter Anfang ist es zum Beispiel, den Namen des Partners zu stöhnen und ihm mitzuteilen, wie unglaublich heiß er gerade ist.

Viagra – alles, was Sie wissen müssen

Wie lange wirkt Viagra? Viagra ist ein Medikament, das bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion hilft. Es verbessert die Durchblutung des Penis, und seine Wirkung kann bis zu 4 Stunden anhalten.

Erektile Dysfunktion ist eine häufige Erkrankung, die Männer jeden Alters betreffen kann. Männer mit dieser Erkrankung sind nicht in der Lage, eine Erektion zu erreichen oder aufrechtzuerhalten, um sich sexuell zu betätigen.

Mangelnde Durchblutung ist eine Ursache der erektilen Dysfunktion. Viagra kann die Durchblutung des Penis anregen und Menschen mit dieser Erkrankung helfen, eine Erektion aufrechtzuerhalten.

In diesem Artikel wird erörtert, wie lange Viagra wirkt, wozu es dient und welche alternativen Methoden zur Behandlung der erektilen Dysfunktion es gibt.

Viagra behandelt erektile Dysfunktion, indem es den Blutfluss zum Penis verbessert.

Wenn eine Person es oral einnimmt, nimmt der Körper Viagra schnell auf.

Die Viagra-Konzentration im Blut erreicht ihren Höhepunkt etwa 30-120 Minuten nach der Einnahme des Medikaments – normalerweise um die 60-Minuten-Marke.

Während dieses Zeitfensters ist es jederzeit möglich, die Wirkung von Viagra zu spüren.

Viagra-Tabletten gibt es in der Regel in Dosen von 25, 50 oder 100 Milligramm (mg). Eine ältere Studie zeigt, dass das Risiko von Nebenwirkungen nicht steigt, wenn man von 50 auf 100 mg Viagra-Dosen geht. Die Einnahme einer höheren Dosis erhöht jedoch die Wirksamkeit.

Die Wirkungen von Viagra sind bei jedem Menschen unterschiedlich. Die Wirkungen der Einnahme von 100 mg Viagra können bis zu 4 Stunden nach der Einnahme des Medikaments andauern. Die Stärke dieser Wirkungen ist jedoch nach 4 Stunden schwächer als 2 Stunden nach der Einnahme von Viagra.

Da die Viagra-Konzentration im Blut typischerweise 60 Minuten nach der Einnahme des Medikaments ihren Höhepunkt erreicht, sind die Wirkungen um diese Zeit am stärksten. Daher ist es am besten, Viagra etwa 1 Stunde vor jeder sexuellen Aktivität einzunehmen.

Es ist möglich, Viagra mit oder ohne Essen einzunehmen. Der Verzehr einer fettreichen Mahlzeit vor der Einnahme von Viagra kann jedoch die Absorption verzögern, was bedeutet, dass das Medikament möglicherweise länger braucht, um zu wirken.

Wozu dient Viagra?

Viagra hilft bei erektiler Dysfunktion, indem es dem Mann erleichtert, eine Erektion zu bekommen und aufrechtzuerhalten. Erektile Dysfunktion ist eine häufige Erkrankung, von der schätzungsweise 30 Millionen Männer in den Vereinigten Staaten betroffen sind.

Menschen mit erektiler Dysfunktion finden es schwierig, eine Erektion zu erreichen oder aufrechtzuerhalten, selbst während der sexuellen Erregung. Die Erkrankung kann eine Vielzahl von Ursachen haben, steht aber in der Regel mit einer schlechten Durchblutung des Penis in Zusammenhang.

Während der Erregung dehnen sich die zum Penis führenden Arterien aus, so dass mehr Blut durch den Penis fließen kann. Die Venen, die das Blut vom Penis wegführen, verengen sich ebenfalls. Der größere Blutfluss in den Penis und der eingeschränkte Blutfluss aus dem Penis führen dazu, dass sich der Penis verhärtet, was zu einer Erektion führt.

Bei einer erektilen Dysfunktion kann der Blutfluss zum Penis jedoch zu gering sein und die Fähigkeit, eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten, stören. Medikamente wie Viagra entspannen die glatten Muskeln und erhöhen die Durchblutung des Penis, wodurch es einfacher wird, eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten.

Viagra kann nur während der sexuellen Erregung wirken. Wenn sich eine Person nicht in einem Zustand der Erregung befindet, kann Viagra keine Erektion verursachen.

Alternativen zu Viagra

Es gibt viele andere Möglichkeiten zur Behandlung der erektilen Dysfunktion.

Viagra ist ein Inhibitor der Phosphodiesterase (PDE) 5. Es gibt mehrere andere PDE 5-Hemmer, die ebenfalls bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion hilfreich sind, wie z.B. Stendra.

Mehrere andere Medikamente haben eine ähnliche Wirkung wie Viagra, wie z.B. Cialis oder Levitra.

Es kann auch dazu beitragen, Änderungen in Bereichen des Lebensstils vorzunehmen, die zur erektilen Dysfunktion beitragen könnten. Zu diesen Veränderungen gehören:

  • mehr körperliche Aktivität
  • mit dem Rauchen aufhören
  • Gewicht verlieren oder ein gesundes Gewicht halten
  • Verringerung des Alkoholkonsums
  • Wechsel der Medikamente, die erektile Dysfunktion verursachen können

In einigen Fällen hat die erektile Dysfunktion keine körperliche Ursache. Sie kann zum Beispiel als Folge von Stress oder einem zugrunde liegenden psychischen Gesundheitszustand, wie z.B. einer Depression, auftreten. Wenn die Ursache psychologischer Natur ist, kann eine Psychotherapie oder Beratung bei der Behandlung helfen.

Es gibt auch eine Vielzahl von komplementären und pflanzlichen Arzneimitteln, die den Anspruch erheben, eine erektile Dysfunktion zu behandeln, wie z.B. pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel. Zurzeit gibt es jedoch keine verlässlichen Belege dafür, dass einer dieser Ansätze zur Behandlung der Erkrankung wirksam ist.

Real Dolls, maßgeschneiderte Sextoys und Co. – Individuelle Spielzeuge sind eine Explosion für die Sinne

Sex ist längst kein Tabuthema mehr. Daher verwundert es nicht, dass viele Menschen überlegen, wie sie die schönste Nebensache der Welt für sich noch besser gestalten können. Neben beliebten Sextoys wie Dildo und Liebeskugeln sind auch ausgefallenere Spielzeuge im Schlafzimmer willkommen. Zu ihnen gehören beispielsweise lebensechte Sexpuppen, die sog. Real Dolls.

Hochwertige Sextoys und zauberhafte Liebespuppen im authentischen Design

Wer sich in einem weichen weiblichen Körper verlieren möchte, legt nicht nur auf ein schönes Hautgefühl und hochwertigen Materialien wert. Auch das authentische Aussehen der Real Dolls spielt eine ausschlaggebende Rolle, um die Fantasie und die Libido anzuregen. Durch ein realistisches Design sind die Liebespuppen nicht nur begehrt, sondern auch begehrenswert. Sanfte und liebliche Gesichtszüge, ausdrucksstarke Augen und ein sinnlicher Mund wecken die Leidenschaft. Wallendes Haar und eine traumhafte Figur machen aus den Dolls beinahe lebensechte Traumfrauen. Diese laden mit ihren kurvigen Körpern zum Kuscheln und zum Liebesspiel ein.

Genau wie bei den lebensechten Puppen wird auch bei Sextoys immer mehr Wert auf Individualität und Detailtreue gelegt. So ist es beispielsweise möglich, sich Spielzeuge nach einem echten Vorbild anfertigen zu lassen oder individuell gewünschte Maße selbst vorzugeben.  Von renommierten Herstellern stammend, überzeugen beispielsweise Sexspielzeuge von LOFLIE durch ihre detailreiche Gestaltung. Egal ob die Entscheidung auf:

  • Vibrator,
  • Dildo oder
  • Analplug

fällt, die angenehme Materialqualität ist erregend und befriedigend zugleich. Vorwiegend die Toysets und Mastubatoren können durch ihr maßgeschneidertes Design überzeugen. Individuell gestaltet, lassen sich die Sexspielzeuge perfekt für das eigene Vergnügen verwenden. Sie sorgen für eine punktgenaue Stimulation und eine wahre Explosion der Fantasie und Lust.

Wem kann eine Real Doll Freude bereiten?

Möchten liebeshungrige Männer ihr bestes Stück nicht in einer einfachen Taschenmuschi versenken, sind lebensgroße Real Dolls eine schön anzusehende Alternative. Mit den Liebespuppen in Lebensgröße können sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen und sich Erotikträume erfüllen.

 

Die Modellage des Gesichts sieht aufgrund der zahlreichen Details täuschend echt aus. Die weiche Silikonhaut lädt zum Streicheln ein. Bei vielen Modellen passt sich das Material in wenigen Augenblicken der Umgebung an. Dementsprechend dauert es nicht lange, bis es Raumtemperatur annimmt. Das weiche Haar – blond, rot oder dunkel – weckt ebenso die Leidenschaft wie die formschönen Brüste in unterschiedlichen Größen. Ein besonderer Hingucker bei vielen Sexpuppen ist der wohlgeformte Knackpo. Wie viele Liebesöffnungen die Real Dolls aufweisen, unterscheidet sich von Modell zu Modell.

Tipps für das perfekte Lusterlebnis mit einer Real Doll

Soll die erotische Fantasie mit der Liebespuppe so real wie möglich ausgelebt werden, kann der TPE-Doll im Vorfeld ein Heizstab eingeführt werden. Dank ihm werden die Liebesöffnungen angenehm warm und die Täuschung ist beinahe perfekt. Wer seine Sexpuppe im Inneren heißmacht, kann selbst heiße Leidenschaft und Ekstase erleben. Um das Gefühl zu verstärken, ist eine individuelle Anpassung an den eigenen Geschmack empfehlenswert. Dafür sollte die Real Doll nicht nur äußerlich den eigenen Ansprüchen genügen. Auch eine angenehme Haptik der synthetischen Haut erweist sich als vorteilhaft, um sich mit ihr in der Lust zu verlieren.

Ebenso wichtig ist es, dass die Liebespuppe den bevorzugten Sex ermöglicht. Wer der klassischen Missionarsstellung den Vorzug gibt, wird mit den wenigsten Real Dolls ein Problem bekommen. Die Vielzahl der hochqualitativen Sexspielzeuge trumpft mit einem integrierten Masturbator auf. Für Liebhaber des Oralverkehrs empfiehlt sich eine Puppe mit einem aufnahmefreudigen Mund und vollen Lippen. Aufgrund der Enge schaffen es die Sextoys, ihren menschlichen Liebhabern den Verstand zu rauben. Verwenden diese Gleitgel für den Oralsex, wird die Real Doll nicht in Mitleidenschaft gezogen und steht lange Zeit wie neu zur Verfügung.

Auch Analverkehr ist mit den lebensnahen Puppen kein Problem. Ihre sinnlichen Rundungen lassen ihren Liebhabern das Wasser im Mund zusammenlaufen und sind praktisch für das Liebesspiel gemacht. Durch die enge Öffnung garantieren die Toys erregenden Genuss. Die Mehrzahl der Liebespuppen ermöglicht das einfache Zurechtlegen in der gewünschten Position. Ob liegend, stehend oder knieend – die weichen weiblichen Körper lassen sich in jede Stellung bringen. Im Sitzen sind die Gelenke und das Material weniger zugänglich, sodass sich die Puppe in dieser Körperposition vorwiegend zum Kuscheln und Streicheln eignet.

5 natürliche Wege zur Überwindung der erektilen Dysfunktion

Kannst du so schnell rennen wie mit 20 Jahren? Schlagen Sie einen Baseball so weit wie möglich? Einen Tennisball mit der gleichen Geschwindigkeit und dem gleichen Spin schlagen?

Wahrscheinlich nicht.

Aber selbst wenn wir älter werden, gibt es immer noch viele Möglichkeiten, im Spiel zu bleiben und es zu genießen. Das gilt für Sex genauso wie für Sport.

Erektile Dysfunktion (ED) kann aus vielen Gründen auftreten. Manchmal ist es so einfach wie die Nebenwirkung eines bestimmten Medikaments. Bei etwa 75% der Männer ist die Ursache jedoch komplexer. ED kann aus Gefäßerkrankungen, neurologischen Erkrankungen, Diabetes oder prostatabedingten Behandlungen oder Operationen resultieren.

Unabhängig davon, ob Sie derzeit an ED leiden oder diesen Zustand umgehen möchten, versuchen Sie diese Tipps, um ED für eine bessere Gesundheit und ein besseres Sexualleben zu überwinden.

  1. Geh los. Einer Harvard-Studie zufolge war ein tägliches Gehen von nur 30 Minuten mit einem Rückgang des ED-Risikos um 41% verbunden. Andere Untersuchungen legen nahe, dass mäßige körperliche Betätigung bei übergewichtigen Männern mittleren Alters mit ED zur Wiederherstellung der sexuellen Leistungsfähigkeit beitragen kann.
  2. Richtig essen. In der Massachusetts Male Aging Study verringerte eine Ernährung, die reich an natürlichen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und Fisch ist – mit weniger rotem und verarbeitetem Fleisch und raffinierten Körnern – die Wahrscheinlichkeit einer ED.
  3. Achten Sie auf Ihre Gefäßgesundheit. Hoher Blutdruck, hoher Blutzucker, hoher Cholesterinspiegel und hohe Triglyceride können alle Arterien im Herzen schädigen (Herzinfarkt verursachen), im Gehirn (Schlaganfall verursachen) und zum Penis führen (ED verursachen). Eine expandierende Taille trägt ebenfalls dazu bei. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt, ob Ihr Gefäßsystem – und damit Ihr Herz, Ihr Gehirn und Ihr Penis – in einem guten Zustand sind oder durch Änderungen des Lebensstils und gegebenenfalls durch Medikamente verbessert werden müssen.
  4. Größe ist wichtig, also schlank werden und schlank bleiben. Eine schlanke Taille ist eine gute Verteidigung – ein Mann mit einer Taille von 42 Zoll hat mit 50% höherer Wahrscheinlichkeit eine ED als einer mit einer Taille von 32 Zoll. Abnehmen kann helfen, erektile Dysfunktion zu bekämpfen. Ein gesundes Gewicht zu erreichen und dort zu bleiben, ist eine weitere gute Strategie, um ED zu vermeiden oder zu beheben. Übergewicht erhöht das Risiko für Gefäßerkrankungen und Diabetes, zwei Hauptursachen für ED. Und überschüssiges Fett stört mehrere Hormone, die ebenfalls Teil des Problems sein können.
  5. Bewegen Sie einen Muskel, aber wir sprechen nicht über Ihren Bizeps. Ein starker Beckenboden erhöht die Steifheit bei Erektionen und verhindert, dass Blut den Penis verlässt, indem auf eine Schlüsselvene gedrückt wird. In einer britischen Studie funktionierten drei Monate zweimal täglicher Kegel-Übungen (die diese Muskeln stärken), kombiniert mit Biofeedback und Ratschlägen zu Änderungen des Lebensstils – Raucherentwöhnung, Abnehmen, Begrenzung des Alkohols – weitaus besser als nur Ratschläge zu Änderungen des Lebensstils.

Unter diesem Link erfahren Sie mehr über die natürlichen Möglichkeiten zur Überwindung der erektilen Dysfunktion.

 

Besseres Stehvermögen ohne Apotheke – Diese Möglichkeiten haben Männer mit Potenzproblemen

Seit Jahrhunderten ranken sich Mythen darüber, wie sich die Manneskraft steigern lässt. Doch wenn bei den vermeintlichen Wundermitteln im Bedarfsfall die gewünschte Wirkung ausbleibt, ist der Frust groß und die Suche nach besseren Alternativen beginnt. Nicht immer ist dafür ein Gang zum Arzt oder in die Apotheke erforderlich. Denn es gibt sie tatsächlich, die natürlichen Mittel, die auch funktionieren. Man(n) muss sie nur finden.

Natürliche Potenzmittel in Pillenform boomen

Den meisten Männern ist es ein Anliegen, ihre Partnerin beim Sex zum Orgasmus zu bringen. Doch bei manchen reicht das Stehvermögen dafür nicht aus. Gleichzeitig scheuen Sie sich aber davor, einen Spezialisten aufzusuchen, um das Problem mit ihm zu besprechen und sich rezeptpflichtige Hilfsmittel verschreiben zu lassen.

In weiterer Folge begeben sie sich auf eine Online-Recherche nach Alternativen, die sie anonym und ohne Verschreibungspflicht erwerben können. Rezeptfreie Potenzmittel im Test zeigen, dass diese Suche durchaus von Erfolg gekrönt sein kann. Denn in den meisten Fällen enthalten solche Potenzmittel lediglich natürliche Inhaltsstoffe und haben deshalb auch keine negativen Nebenwirkungen wie etwa Viagra.

Ein populäres natürliches Potenzmittel ist beispielsweise Viasil. Es enthält ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe wie Ziegenkraut, Zink, Ginkgo, Ginseng und Granatapfel. Auf Hormone wird gänzlich verzichtet. Trotzdem entfaltet es seine Wirkung innerhalb von etwa 20 bis 30 Minuten. Ganz billig ist das Vergnügen zwar nicht, denn für einen 10er-Pack muss mit Kosten von rund 65 Euro kalkuliert werden, doch die Hersteller sind so überzeugt von ihrem Produkt, dass sie ihren Kunden eine 100-Tage Geld-zurück-Garantie bieten.

Weitere bekannte am Markt erhältliche natürliche Potenzmittel sind zum Beispiel Male Extra, Vigosan, Ciarectil, Salacirit, Voixan und Perfect Performer.

Wieso haben Männer Potenzprobleme?

Die Palette an Gründen ist vielfältig. In den meisten Fällen haben die Probleme jedoch eine der folgenden Ursachen:

  • ungesunde Lebensweise
  • Überlastung
  • beruflicher oder privater Stress
  • zu viel Alkohol (oder andere Drogen)
  • zu hoher Nikotinkonsum

Der Lösungsansatz liegt oftmals bereits im Problem. Durch die Umstellung der Ernährung, der Reduktion von Alkohol und Nikotin und Aktivitäten zum Stressabbau wie etwa Mediation oder Sport lösen sich die Schwierigkeiten in vielen Fällen von selbst.

Liegt die Ursache eventuell im Kopf?

Erektionsprobleme treten zwar in verstärkter Häufigkeit mit zunehmendem Alter auf. Dennoch sind auch jüngere Menschen davon betroffen. Neben den körperlichen Gründen ist gerade bei der Altersklasse unter 35 Jahren oft der Kopf die Ursache für mangelndes Stehvermögen. Besonders wenn die Beziehung noch frisch ist, spielen unterschiedliche Aspekte wie Selbstbewusstsein und Versagensangst eine große Rolle. Die Schwierigkeit: Bei jedem Fehlversuch verstärken sich die negativen Gedanken noch zusätzlich.

Auch Probleme im Beruf oder finanzielle Schwierigkeiten können eine Rolle spielen. Oft gehen die psychischen Probleme Hand in Hand mit körperlichen Ursachen.

Ein offener Umgang ist wichtig

Es bringt nichts, das mangelnde Stehvermögen vor seiner Partnerin bzw. dem Partner zu verschweigen, denn sie/er ist ohnehin unmittelbar davon betroffen und merkt es sofort. Ein erster wichtiger Schritt zur Lösung der Probleme ist ein offener Umgang damit. Dazu gehört ein ehrliches Gespräch innerhalb der Beziehung. Das hilft vor allem dabei, den Leistungsdruck abzubauen, den man sich selbst auferlegt hat.

In weiterer Folge kann gemeinsam festgelegt werden, wie die Potenz wiederaufgebaut werden soll. Dabei empfiehlt sich ein Mix aus einem gesunden Lebensstil, Beckenbodentraining zur Anregung der Durchblutung im Beckenbereich und der Test eines natürlichen Potenzmittels.

Lösen sich die Schwierigkeiten dadurch dennoch in einem Zeitraum von mehreren Monaten nicht, hilft eventuell eine Sexualtherapie weiter. Hier haben Einzelpersonen oder Paare die Möglichkeit, mit einem erfahrenen Therapeuten über ihre sexuellen Probleme zu sprechen. Dabei wird unter anderem auch erlernt, offen über das Thema Sexualität zu sprechen und seine diesbezüglichen Hemmungen abzubauen.

Ganz wichtig: Niemand ist mit seinen Potenzproblemen allein. Endlose Manneskraft, wie es sie in Erotikfilmen oder aus Heldenerzählungen von Freunden und Bekannten gibt, gehört ins Reich der Fantasie. Im Laufe seines Lebens hat so gut wie jeder Mann mal Schwierigkeiten mit seinem Stehvermögen. Doch nur wer offen damit umgeht, kann auch wieder den Weg zurück in die Erfolgsspur finden.

Penis richtig blasen

Fast jeder Mann wünscht sich einen guten Blowjob. Doch vielen Frauen kommen Zweifel auf, ob sie diese Tätigkeit überhaupt richtig ausführen und wie es überhaupt richtig geht. Grundsätzlich gibt es dazu keinen roten Leitfaden, denn jeder Mann empfindet die verschiedenen Varianten anders.

Zu aller erst ist es in einer Beziehung generell wichtig, mit seinem Partner über eventuelle Vorlieben zu sprechen. Auch wenn das oftmals schwerer fällt als es sich anhört, kann es im Sexleben viele Probleme aus der Welt schaffen. Sollte es einem zu schwerfallen, darüber zu reden kann man auch einfach ein paar Dinge ausprobieren. Ob es dem Partner gefällt kann man an der Reaktion erkennen. Einige Dinge wie der Kauf eines Analplugs sollten aber im Voraus besprochen werden.

Grundsätzliche Variationen

Ein „Blowjob“ hat eigentlich gar nichts mit blasen zu tun, sondern das männliche Glied wird eher „gelutscht“. Beispielsweise kann man den Penis mit den Lippen umschließen und nun langsam hinunter und wieder hinauf gleiten. Dies ist die eigentliche Basis des Blowjobs. Um das Gefühl des Mannes noch zu verstärken, kann man einen leichten Unterdruck erzeugen, also den Penis leicht ansaugen. Eine andere Möglichkeit wäre es während dem auf und abgleiten die Eichel mit der Zunge zu massieren. Am besten ist es, zwischendurch mit der Geschwindigkeit zu variieren und den Penis mal tiefer und mal nicht so tief in den Mund gleiten zu lassen. Wie tief die Frau den Penis in den Mund nehmen kann, ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Man sollte also aufpassen denn zu tiefes blasen (Deep Throat) kann zu einem Würgereiz führen. Das Tempo sollte zu Beginn des Blowjobs jedoch auch nicht direkt bei 100% liegen. Lieber langsam anfangen und sich nach und nach steigern. Vielen Männern gefällt es sehr, wenn die Frau ihm beim Blasen in die Augen schaut. Währenddessen geblasen wird, kann auch die Hand zum Einsatz gebracht werden. Man kann zum Beispiel seine Hoden Massieren, oder mit der Hand über den Bauch, bis hoch zur Brust fahren. Eigentlich ist beim Blasen alles erlaubt. Die Frau sollte beim Penis richtig blasen allerdings darauf Acht geben, nicht aus Versehen den Penis zu beißen oder zu sehr mit den Zähnen zu berühren. Eine weitere grandiose Möglichkeit ist es die Führung abzugeben. Für viele Männer ist es sehr erregend, wenn die Frau ihm beim Blasen die Führung überlässt, dabei kann der Mann zum Beispiel den Kopf der Frau in die Hände nehmen und selbst das Tempo vorgeben. Die Frau sollte jedoch aufpassen das es nicht zu grob und für sie selbst zu tief wird. Bei vielen Männern kommt es außerdem gut, wenn die Frau zwischendurch kurz aufhört und Hand anlegt. Sie könnte durch den Gebrauch ihrer Spucke den Penis richtig schön rutschig machen, und den Penis durch ihre Hand gleiten lassen. Dabei gefällt es vielen Männern, wenn die Frau dabei etwas „Dirtytalk“ anwendet, also „schmutzige“ Dinge zu ihnen sagt.

Fazit

Was beim Partner wirklich wirkt, lässt sich durch Reden herausfinden oder indem man einfach ausprobiert. Es gibt kein genaues Rezept, welches bei jedem Mann wirkt. Der eine Mann mag es gerne härter in Richtung SM, der andere lieber romantisch. Jedoch sollte die Frau selbstbewusst an die Sache herangehen, und dabei keine Scheu zeigen auch mal zu variieren, denn das gefällt den meisten Männern am besten

1 2 3 4