Top 5 der kostenpflichtigen Erotikportale

Wer im Internet auf der Suche nach erotischen Inhalten ist, wird in der Regel schnell fündig. Viele Seiten halten jedoch nicht, was die kurzen Ankündigungstexte in den Suchmaschinen versprechen. Oder die Betreiber versuchen, ihre Besucher mit überhöhten Preisen abzuzocken. Deshalb gibt es an dieser Stelle die fünf besten Erotikportale, bei denen alle Besuche zu fairen Konditionen auf ihre Kosten kommen.

Erotik1.de

Diese Seite bietet so ziemlich alles, was einen Besuch auf einem Erotikportal interessant macht: Softcore- und Hardcore-Videos, Livecams mit der Möglichkeit zum Cam2Cam-Chat und jede Menge aufregende Bilder von Seite1-Girls.

Die Seite ist bereits seit 2002 am Start und gehört somit zu den alten Hasen in der Branche. Betrieben wird das Portal von der LOMEX Media GmbH mit Sitz in Berlin.

Die Inhalte können nicht nur am PC oder Laptop, sondern auch auf dem TV, Smartphone und auf dem Tablet angesehen werden. In den meisten Fällen sind eine Registrierung und ein kostenpflichtiges Abo-Paket erforderlich. Doch um sich von der Qualität der Inhalte überzeugen zu können, offeriert Erotik1.de einen Schnupperpass für einen Euro, der für zwei Tage lang Zugang zu allen Clubinhalten bietet.

Porndoe

Bei Porndoe finden sich in erster Linie Millionen erotischer Clips hauptsächlich aus professionellen Studios. Das Portal ist seit 2014 am Markt und legt größten Wert auf die Anonymität seiner Kunden.

Die Menüführung ist übersichtlich und einfach. Eine Auswahl nach unterschiedlichen Kategorien von Videos ist mit wenigen Mausklicks möglich. Darüber hinaus bietet das Portal die Möglichkeit für Webcam-Sex und reale Sextreffen. Zur Abrundung sind auch ein paar aufregende Sex-Games integriert.

Die meisten Videos auf der Plattform sind in Kurzfassungen kostenlos und können ohne Anmeldung angesehen werden. Wer sich in der Community anmeldet, zahlt eine monatliche Gebühr von knapp 40 Euro. Dafür gibt es unter anderem die Möglichkeit, sich die Videos in vollem Umfang anzuschauen, diese herunterzuladen, Kommentare hinzuzufügen und sich Playlists zu erstellen.

XTube

Das Portal xtube.com ist mit seinen neun Millionen Usern mittlerweile schon eine echte Branchengröße. Hier kommen vor allem die Fans von Amateur-Pornos voll auf ihre Kosten. Daneben gibt es aber auch einige professionelle Filmchen.

Wer selbst Videos auf die Plattform hochlädt, hat sogar die Möglichkeit, damit ein kleines Nebeneinkommen zu verdienen. Ansonsten finanziert sich XTube vor allem über Werbeeinnahmen und Premium-Inhalte, die nur registrierten Usern vorbehalten sind.

Die sogenannte „Plus-Zone“ ist für rund zehn Euro monatlich erhältlich und bietet beispielsweise die Möglichkeit, die Profile seiner Besucher zu betrachten und die Videos werbefrei zu genießen.

FunDorado

Bei FunDorado handelt es sich um eines der bekanntesten LiveCam-Portale. Die Seite wurde bereits mehrfach mit dem begehrten Venus Award ausgezeichnet, der jährlich in Deutschland vergeben wird.

Hier warten hunderte von Girls vor der Kamera auf ihre Kunden. Die Auswahl ist also wirklich riesig und es sollte für so gut wie alle Vorlieben etwas dabei sein. Darüber hinaus finden in den Studios regelmäßig Liveshows mit Amateuren statt. Gruppenchats heizen die Stimmung noch zusätzlich an.

Neben der großen Cam-Section gibt es aber auch noch eine riesige Auswahl an Erotikfilmen aus allen Genres. Täglich werden neue Inhalte auf die Plattform hochgeladen.

Zum Kennenlernen der Seite darf sieben Tage lang kostenlos reingeschnuppert werden. Wer eine Langzeit-Beziehung mit FunDorado eingehen möchte, zahlt bei monatlicher Abbuchung rund 20 Euro dafür.

Live-Strip.com

Live-Strip.com ist das führende Camsex-Portal in Deutschland. Mehr als 6.000 Cams stehen den Besuchern hier zur Verfügung und die Camgirls erfüllen bereitwillig auch einmal ausgefallenere Wünsche.

Neben den klassischen Angeboten, die es auch auf anderen Portalen gibt, findet sich auf Live-Strip.com unter anderem auch ein aufregender Dessous-Shop. Darüber hinaus gibt es regelmäßig die Möglichkeit, an Gewinnspielen teilzunehmen und aufregende Preise abzustauben. Neben den Live-Strips gibt es auch unzählige Clips und Bildchen zu bestaunen.

Einige Leistungen können kostenlos in Anspruch genommen werden. Für die meisten Inhalte werden jedoch kostenpflichtige Coins benötigt, die direkt auf der Plattform gekauft werden können. Die Preise hängen dabei von der Beliebtheit des Camgirls und der Qualität des Videos ab. Zum Kennenlernen gibt es zehn Minuten Live-Cam-Action kostenlos.

Langweilig im Bett? Die besten Tipps für mehr Abwechslung beim Sex

Beim Sex gilt, dass alles erlaubt ist, solange es gefällt. Die Geschmäcker unterscheiden sich dabei natürlich teilweise stark von einander. Dinge, welche die einen super heiß finden, entlocken anderen nur einen müden Lacher.

Doch einige Sexspiele, die dem Liebesleben von Paaren die nötige Abwechslung verpassen, regen außerordentlich viele Paare an. Dabei kommt es vor allem darauf an, den Mut dafür aufzubringen und mit dem Partner einige erotische Varianten des Liebesspiels auszuprobieren.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die ein oder andere Idee auf beiden Seiten für große Lust sorgt, ist hoch. Welche Tipps für mehr Abwechslung im Schlafzimmer sorgen, zeigt der folgende Beitrag.

Spielzeuge einbinden

 

Ob Handschellen, Dildo oder Vibrator: Das Schattendasein, welches Sextoys lange Zeit im Nachttisch von einsamen Herzen führen mussten, ist längst vorbei. Eine Befragung hat sogar ergeben, dass nahezu zwei Drittel der Männer neugierig auf Sextoys sind. Partnerdildos oder Vibratoren sorgen im Bett in jedem Fall auf beiden Seiten für neue Eindrücke.

Um sich dem Thema anzunähern eignet sich beispielsweise ein Penisring mit Vibration, durch den die Klitoris zusätzlich stimuliert wird. Besonders prickelnd wird es mit einem ferngesteuerten Sexspielzeug. Mit diesem bestimmt der Partner, wann es Zeit für den gewissen Lust-Kick ist.

Das richtige Schuhwerk

 

Zwar sind im Bett in der Regel so wenig Klamotten wie möglich gewünscht, doch das gilt nicht für das Schuhwerk. Viele Männer finden es sehr heiß, wenn ihre Partnerin High Heels beim Sex trägt. Dies sollte durchaus einmal ausprobiert werden. Besonders die Frauen fühlen sich dadurch noch begehrenswerter und unglaublich sexy.

Falls nötig können die Schuhe natürlich kurzerhand wieder ausgezogen werden, wenn sie stören. Andere ungewohnte Accessoires sorgen darüber hinaus ebenfalls für neue Eindrücke, beispielsweise großer Schmuck, ein Hut oder eine Federboa. Extrem sexy sind auch Strumpfhosen, die an den wichtigen Stellen ein Loch aufweisen.

Der Dreier

In den Köpfen vieler Paare ist diese Idee zumindest schon einmal kurz aufgetaucht: Ein Dreier. Wenn diese Variante des Liebesspiels vorgeschlagen wird, ist die Begeisterung auf der Seite des Partners oft groß.

Die Herren bevorzugen oft den Dreier mit zwei Frauen. Auch die Damen sind von dieser Vorstellung häufig nicht abgeneigt, da sie so mit voller Frauen-Power ans Werk gehen können.

Allerdings sollte der oder die Dritte im Bunde bedacht ausgewählt werden. Die beste Freundin oder der beste Freund sind ein absolutes No-Go. Besser ist es, auf einen professionellen Dienstleister, wie Escort Stuttgart, zu setzen, um die beste Besetzung für die heiße Nebenrolle zu finden.

Dirty Talk

Beim Sex so stumm wie ein Fisch sein? Auf keinen Fall! Während des Liebesspiels herrscht definitiv kein Redeverbot. Viele Männer mögen es, wenn beim Sex Dirty Talk praktiziert wird. Dafür ist es gar nicht nötig, wie in einem dubiosen Pornofilm zu reden.

Wer sich erst ein wenig herantastet, wird schnell merken, wie weit er beim Sex mit dem Partner gehen kann und wie viel Freude die dreckigen Gespräche bereiten. Ein guter Anfang ist es zum Beispiel, den Namen des Partners zu stöhnen und ihm mitzuteilen, wie unglaublich heiß er gerade ist.

Viagra – alles, was Sie wissen müssen

Wie lange wirkt Viagra? Viagra ist ein Medikament, das bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion hilft. Es verbessert die Durchblutung des Penis, und seine Wirkung kann bis zu 4 Stunden anhalten.

Erektile Dysfunktion ist eine häufige Erkrankung, die Männer jeden Alters betreffen kann. Männer mit dieser Erkrankung sind nicht in der Lage, eine Erektion zu erreichen oder aufrechtzuerhalten, um sich sexuell zu betätigen.

Mangelnde Durchblutung ist eine Ursache der erektilen Dysfunktion. Viagra kann die Durchblutung des Penis anregen und Menschen mit dieser Erkrankung helfen, eine Erektion aufrechtzuerhalten.

In diesem Artikel wird erörtert, wie lange Viagra wirkt, wozu es dient und welche alternativen Methoden zur Behandlung der erektilen Dysfunktion es gibt.

Viagra behandelt erektile Dysfunktion, indem es den Blutfluss zum Penis verbessert.

Wenn eine Person es oral einnimmt, nimmt der Körper Viagra schnell auf.

Die Viagra-Konzentration im Blut erreicht ihren Höhepunkt etwa 30-120 Minuten nach der Einnahme des Medikaments – normalerweise um die 60-Minuten-Marke.

Während dieses Zeitfensters ist es jederzeit möglich, die Wirkung von Viagra zu spüren.

Viagra-Tabletten gibt es in der Regel in Dosen von 25, 50 oder 100 Milligramm (mg). Eine ältere Studie zeigt, dass das Risiko von Nebenwirkungen nicht steigt, wenn man von 50 auf 100 mg Viagra-Dosen geht. Die Einnahme einer höheren Dosis erhöht jedoch die Wirksamkeit.

Die Wirkungen von Viagra sind bei jedem Menschen unterschiedlich. Die Wirkungen der Einnahme von 100 mg Viagra können bis zu 4 Stunden nach der Einnahme des Medikaments andauern. Die Stärke dieser Wirkungen ist jedoch nach 4 Stunden schwächer als 2 Stunden nach der Einnahme von Viagra.

Da die Viagra-Konzentration im Blut typischerweise 60 Minuten nach der Einnahme des Medikaments ihren Höhepunkt erreicht, sind die Wirkungen um diese Zeit am stärksten. Daher ist es am besten, Viagra etwa 1 Stunde vor jeder sexuellen Aktivität einzunehmen.

Es ist möglich, Viagra mit oder ohne Essen einzunehmen. Der Verzehr einer fettreichen Mahlzeit vor der Einnahme von Viagra kann jedoch die Absorption verzögern, was bedeutet, dass das Medikament möglicherweise länger braucht, um zu wirken.

Wozu dient Viagra?

Viagra hilft bei erektiler Dysfunktion, indem es dem Mann erleichtert, eine Erektion zu bekommen und aufrechtzuerhalten. Erektile Dysfunktion ist eine häufige Erkrankung, von der schätzungsweise 30 Millionen Männer in den Vereinigten Staaten betroffen sind.

Menschen mit erektiler Dysfunktion finden es schwierig, eine Erektion zu erreichen oder aufrechtzuerhalten, selbst während der sexuellen Erregung. Die Erkrankung kann eine Vielzahl von Ursachen haben, steht aber in der Regel mit einer schlechten Durchblutung des Penis in Zusammenhang.

Während der Erregung dehnen sich die zum Penis führenden Arterien aus, so dass mehr Blut durch den Penis fließen kann. Die Venen, die das Blut vom Penis wegführen, verengen sich ebenfalls. Der größere Blutfluss in den Penis und der eingeschränkte Blutfluss aus dem Penis führen dazu, dass sich der Penis verhärtet, was zu einer Erektion führt.

Bei einer erektilen Dysfunktion kann der Blutfluss zum Penis jedoch zu gering sein und die Fähigkeit, eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten, stören. Medikamente wie Viagra entspannen die glatten Muskeln und erhöhen die Durchblutung des Penis, wodurch es einfacher wird, eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten.

Viagra kann nur während der sexuellen Erregung wirken. Wenn sich eine Person nicht in einem Zustand der Erregung befindet, kann Viagra keine Erektion verursachen.

Alternativen zu Viagra

Es gibt viele andere Möglichkeiten zur Behandlung der erektilen Dysfunktion.

Viagra ist ein Inhibitor der Phosphodiesterase (PDE) 5. Es gibt mehrere andere PDE 5-Hemmer, die ebenfalls bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion hilfreich sind, wie z.B. Stendra.

Mehrere andere Medikamente haben eine ähnliche Wirkung wie Viagra, wie z.B. Cialis oder Levitra.

Es kann auch dazu beitragen, Änderungen in Bereichen des Lebensstils vorzunehmen, die zur erektilen Dysfunktion beitragen könnten. Zu diesen Veränderungen gehören:

  • mehr körperliche Aktivität
  • mit dem Rauchen aufhören
  • Gewicht verlieren oder ein gesundes Gewicht halten
  • Verringerung des Alkoholkonsums
  • Wechsel der Medikamente, die erektile Dysfunktion verursachen können

In einigen Fällen hat die erektile Dysfunktion keine körperliche Ursache. Sie kann zum Beispiel als Folge von Stress oder einem zugrunde liegenden psychischen Gesundheitszustand, wie z.B. einer Depression, auftreten. Wenn die Ursache psychologischer Natur ist, kann eine Psychotherapie oder Beratung bei der Behandlung helfen.

Es gibt auch eine Vielzahl von komplementären und pflanzlichen Arzneimitteln, die den Anspruch erheben, eine erektile Dysfunktion zu behandeln, wie z.B. pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel. Zurzeit gibt es jedoch keine verlässlichen Belege dafür, dass einer dieser Ansätze zur Behandlung der Erkrankung wirksam ist.

5 natürliche Wege zur Überwindung der erektilen Dysfunktion

Kannst du so schnell rennen wie mit 20 Jahren? Schlagen Sie einen Baseball so weit wie möglich? Einen Tennisball mit der gleichen Geschwindigkeit und dem gleichen Spin schlagen?

Wahrscheinlich nicht.

Aber selbst wenn wir älter werden, gibt es immer noch viele Möglichkeiten, im Spiel zu bleiben und es zu genießen. Das gilt für Sex genauso wie für Sport.

Erektile Dysfunktion (ED) kann aus vielen Gründen auftreten. Manchmal ist es so einfach wie die Nebenwirkung eines bestimmten Medikaments. Bei etwa 75% der Männer ist die Ursache jedoch komplexer. ED kann aus Gefäßerkrankungen, neurologischen Erkrankungen, Diabetes oder prostatabedingten Behandlungen oder Operationen resultieren.

Unabhängig davon, ob Sie derzeit an ED leiden oder diesen Zustand umgehen möchten, versuchen Sie diese Tipps, um ED für eine bessere Gesundheit und ein besseres Sexualleben zu überwinden.

  1. Geh los. Einer Harvard-Studie zufolge war ein tägliches Gehen von nur 30 Minuten mit einem Rückgang des ED-Risikos um 41% verbunden. Andere Untersuchungen legen nahe, dass mäßige körperliche Betätigung bei übergewichtigen Männern mittleren Alters mit ED zur Wiederherstellung der sexuellen Leistungsfähigkeit beitragen kann.
  2. Richtig essen. In der Massachusetts Male Aging Study verringerte eine Ernährung, die reich an natürlichen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und Fisch ist – mit weniger rotem und verarbeitetem Fleisch und raffinierten Körnern – die Wahrscheinlichkeit einer ED.
  3. Achten Sie auf Ihre Gefäßgesundheit. Hoher Blutdruck, hoher Blutzucker, hoher Cholesterinspiegel und hohe Triglyceride können alle Arterien im Herzen schädigen (Herzinfarkt verursachen), im Gehirn (Schlaganfall verursachen) und zum Penis führen (ED verursachen). Eine expandierende Taille trägt ebenfalls dazu bei. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt, ob Ihr Gefäßsystem – und damit Ihr Herz, Ihr Gehirn und Ihr Penis – in einem guten Zustand sind oder durch Änderungen des Lebensstils und gegebenenfalls durch Medikamente verbessert werden müssen.
  4. Größe ist wichtig, also schlank werden und schlank bleiben. Eine schlanke Taille ist eine gute Verteidigung – ein Mann mit einer Taille von 42 Zoll hat mit 50% höherer Wahrscheinlichkeit eine ED als einer mit einer Taille von 32 Zoll. Abnehmen kann helfen, erektile Dysfunktion zu bekämpfen. Ein gesundes Gewicht zu erreichen und dort zu bleiben, ist eine weitere gute Strategie, um ED zu vermeiden oder zu beheben. Übergewicht erhöht das Risiko für Gefäßerkrankungen und Diabetes, zwei Hauptursachen für ED. Und überschüssiges Fett stört mehrere Hormone, die ebenfalls Teil des Problems sein können.
  5. Bewegen Sie einen Muskel, aber wir sprechen nicht über Ihren Bizeps. Ein starker Beckenboden erhöht die Steifheit bei Erektionen und verhindert, dass Blut den Penis verlässt, indem auf eine Schlüsselvene gedrückt wird. In einer britischen Studie funktionierten drei Monate zweimal täglicher Kegel-Übungen (die diese Muskeln stärken), kombiniert mit Biofeedback und Ratschlägen zu Änderungen des Lebensstils – Raucherentwöhnung, Abnehmen, Begrenzung des Alkohols – weitaus besser als nur Ratschläge zu Änderungen des Lebensstils.

Unter diesem Link erfahren Sie mehr über die natürlichen Möglichkeiten zur Überwindung der erektilen Dysfunktion.

 

Besseres Stehvermögen ohne Apotheke – Diese Möglichkeiten haben Männer mit Potenzproblemen

Seit Jahrhunderten ranken sich Mythen darüber, wie sich die Manneskraft steigern lässt. Doch wenn bei den vermeintlichen Wundermitteln im Bedarfsfall die gewünschte Wirkung ausbleibt, ist der Frust groß und die Suche nach besseren Alternativen beginnt. Nicht immer ist dafür ein Gang zum Arzt oder in die Apotheke erforderlich. Denn es gibt sie tatsächlich, die natürlichen Mittel, die auch funktionieren. Man(n) muss sie nur finden.

Natürliche Potenzmittel in Pillenform boomen

Den meisten Männern ist es ein Anliegen, ihre Partnerin beim Sex zum Orgasmus zu bringen. Doch bei manchen reicht das Stehvermögen dafür nicht aus. Gleichzeitig scheuen Sie sich aber davor, einen Spezialisten aufzusuchen, um das Problem mit ihm zu besprechen und sich rezeptpflichtige Hilfsmittel verschreiben zu lassen.

In weiterer Folge begeben sie sich auf eine Online-Recherche nach Alternativen, die sie anonym und ohne Verschreibungspflicht erwerben können. Rezeptfreie Potenzmittel im Test zeigen, dass diese Suche durchaus von Erfolg gekrönt sein kann. Denn in den meisten Fällen enthalten solche Potenzmittel lediglich natürliche Inhaltsstoffe und haben deshalb auch keine negativen Nebenwirkungen wie etwa Viagra.

Ein populäres natürliches Potenzmittel ist beispielsweise Viasil. Es enthält ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe wie Ziegenkraut, Zink, Ginkgo, Ginseng und Granatapfel. Auf Hormone wird gänzlich verzichtet. Trotzdem entfaltet es seine Wirkung innerhalb von etwa 20 bis 30 Minuten. Ganz billig ist das Vergnügen zwar nicht, denn für einen 10er-Pack muss mit Kosten von rund 65 Euro kalkuliert werden, doch die Hersteller sind so überzeugt von ihrem Produkt, dass sie ihren Kunden eine 100-Tage Geld-zurück-Garantie bieten.

Weitere bekannte am Markt erhältliche natürliche Potenzmittel sind zum Beispiel Male Extra, Vigosan, Ciarectil, Salacirit, Voixan und Perfect Performer.

Wieso haben Männer Potenzprobleme?

Die Palette an Gründen ist vielfältig. In den meisten Fällen haben die Probleme jedoch eine der folgenden Ursachen:

  • ungesunde Lebensweise
  • Überlastung
  • beruflicher oder privater Stress
  • zu viel Alkohol (oder andere Drogen)
  • zu hoher Nikotinkonsum

Der Lösungsansatz liegt oftmals bereits im Problem. Durch die Umstellung der Ernährung, der Reduktion von Alkohol und Nikotin und Aktivitäten zum Stressabbau wie etwa Mediation oder Sport lösen sich die Schwierigkeiten in vielen Fällen von selbst.

Liegt die Ursache eventuell im Kopf?

Erektionsprobleme treten zwar in verstärkter Häufigkeit mit zunehmendem Alter auf. Dennoch sind auch jüngere Menschen davon betroffen. Neben den körperlichen Gründen ist gerade bei der Altersklasse unter 35 Jahren oft der Kopf die Ursache für mangelndes Stehvermögen. Besonders wenn die Beziehung noch frisch ist, spielen unterschiedliche Aspekte wie Selbstbewusstsein und Versagensangst eine große Rolle. Die Schwierigkeit: Bei jedem Fehlversuch verstärken sich die negativen Gedanken noch zusätzlich.

Auch Probleme im Beruf oder finanzielle Schwierigkeiten können eine Rolle spielen. Oft gehen die psychischen Probleme Hand in Hand mit körperlichen Ursachen.

Ein offener Umgang ist wichtig

Es bringt nichts, das mangelnde Stehvermögen vor seiner Partnerin bzw. dem Partner zu verschweigen, denn sie/er ist ohnehin unmittelbar davon betroffen und merkt es sofort. Ein erster wichtiger Schritt zur Lösung der Probleme ist ein offener Umgang damit. Dazu gehört ein ehrliches Gespräch innerhalb der Beziehung. Das hilft vor allem dabei, den Leistungsdruck abzubauen, den man sich selbst auferlegt hat.

In weiterer Folge kann gemeinsam festgelegt werden, wie die Potenz wiederaufgebaut werden soll. Dabei empfiehlt sich ein Mix aus einem gesunden Lebensstil, Beckenbodentraining zur Anregung der Durchblutung im Beckenbereich und der Test eines natürlichen Potenzmittels.

Lösen sich die Schwierigkeiten dadurch dennoch in einem Zeitraum von mehreren Monaten nicht, hilft eventuell eine Sexualtherapie weiter. Hier haben Einzelpersonen oder Paare die Möglichkeit, mit einem erfahrenen Therapeuten über ihre sexuellen Probleme zu sprechen. Dabei wird unter anderem auch erlernt, offen über das Thema Sexualität zu sprechen und seine diesbezüglichen Hemmungen abzubauen.

Ganz wichtig: Niemand ist mit seinen Potenzproblemen allein. Endlose Manneskraft, wie es sie in Erotikfilmen oder aus Heldenerzählungen von Freunden und Bekannten gibt, gehört ins Reich der Fantasie. Im Laufe seines Lebens hat so gut wie jeder Mann mal Schwierigkeiten mit seinem Stehvermögen. Doch nur wer offen damit umgeht, kann auch wieder den Weg zurück in die Erfolgsspur finden.

Cam2Cam Chat – Alles zum Thema Cam2Cam Chat

Von dem Begriff Cam2Cam Chat wird der eine oder andere Leser sicher schon mal etwas gehört haben, zumindest dann, wenn er sich für das Thema Erotik im Internet interessiert und das trifft, zugegebenermaßen, auf sehr viele Menschen heutzutage zu. Doch wofür genau steht der Begriff Cam2Cam eigentlich und worin unterscheidet dieser sich vielleicht, von klassischem Webcam-Sex? Auf diese und weitere Fragen werden wir nun im Verlaufe dieses Artikels eingehen, sodass man am Ende bestens beraten sein sollte, wenn es darum geht, die richtige Anlaufstelle für Cam2Cam zu finden.

Was ist ein Cam2Cam Chat?

Nun, wie es der Begriff selbst eigentlich schon mit sich bringt, handelt es sich beim sogenannten Cam2Cam-Chat, um einen Video-Chat, wo beide Parteien ihre Kamera anhaben. Grundsätzlich würde dies erst einmal gar nichts mit Erotik und Sex gemein haben, allerdings beschreibt der Begriff Cam2Cam schon ganz gezielt einen Videochat, der sich rund um das Thema Erotik dreht. Wenngleich man streng genommen einen Cam2Cam Chat auch schon dann ausführt, wenn man mit Freunden und Bekannten per Skype eine Videokonferenz hält, so dreht sich in Sachen Cam2Cam dann doch alles meist um Erotik und Sex.

Im Grunde genommen ist es ja heutzutage so, dass man die meisten pornografischen bzw. erotischen Inhalte im Internet sehr passiv abruft. Das heißt, man ruft seine favorisierte Erotik-Seite auf und schaut sich dort meist erotische Videos oder Bilder an. Allerdings, wenngleich auch das schon sehr aufregend sein kann, geht in Sachen Erotik im Internet weitaus mehr, als nur das passive Schauen von Videos. Vor nicht allzu langer Zeit sind dabei die sogenannten Livecam-Girls immer beliebter geworden, die heute auch bei sämtlichen Porno-Portalen vertreten sind.

Im Gegensatz zu irgendwann aufgenommen Erotikfilmen, die man sich dann zu jeder beliebigen Zeit wieder anschauen kann, sind Livecam-Girls live auf Sendung, wenn man es so sagen will. Häufig kann man dabei als Zuschauer auch mit den Mädels oder Jungs interagieren, in Form eines Chats oder potenziell sogar mittels eines Cam2Cam Chats. Der Spaß-Faktor geht natürlich steil nach oben, alleine schon, wenn man von herkömmlichen Erotikfilmen zu Livestreaming wechselt. Es fühlt sich einfach echter und aufregender an, wenn man einer Person live dabei zuschaut, wie sie an sich rumspielt, tanzt oder weiteren erotischen Aktivitäten nachgeht. Doch all dies beschreibt bisher nicht, was genau Cam2Cam ist, worauf wir jedoch jetzt kommen werden.

Wie schon angesprochen wurde, gibt es im Rahmen dieser Livestreamings häufig auch die Möglichkeit, per Chat mit den Darstellern zu interagieren. Teilweise, je nach Plattform, wo man sich befindet, hat man auch die Möglichkeit kleine Geldsummen zu spenden oder, im besten Fall, einen Cam2Cam-Chat zu starten. Macht man das, so sieht man nicht mehr nur die andere Person, sondern wird auch selbst von der Dame oder dem Herrn gesehen, der für die erotische Video-Show sorgt. Hierbei gibt es unterschiedliche Formen von Cam2Cam-Chats, sodass man entweder ganz privat mit der anderen Person in einem Video-Chat ist, oder aber auch noch von weiteren Nutzern gesehen wird, die sich passiv das Ganze anschauen.

Dennoch wird man eben von der Person gesehen, die für erotische Video-Show sorgt, was das Ganze im Sinne der Erotik, erheblich aufregender gestaltet. Der Sprung von dem einfachen Anschauen von Pornofilmen, hinzu Livestreaming, ist schon erheblich. Ist man jedoch mal in den Genuss von Cam2Cam gekommen, sodass man sich selbstbefriedigen kann, während die andere Person einem dabei und meist auch selbst damit beschäftigt ist, sich zu befrieden, dann will man häufig immer mehr davon bekommen. Doch natürlich gilt es in Sachen Cam2Cam-Chat auf ein paar Dinge zu achten, auf die wir jetzt eingehen werden.

Welche Regeln gibt es?

Cam2cam Chat

Cam2cam Chat

Welche Regeln es beim Cam2Cam-Chat gibt, hängt sehr stark von der entsprechenden Plattform ab, auf der man sich befindet. Pauschal lässt sich natürlich sagen, dass alle geltenden Gesetzte, auch im Rahmen des Cam2Cam-Chats gelten. Das sollte sich aber von selbst erklären. Abgesehen davon kann es natürlich noch weitere Regeln geben, sodass man innerhalb der Chats, die bei den Livestreams vorhanden sind, bestimmte Dinge nicht sagen darf, beispielsweise rassistische Wörter.

Grundsätzlich sollte man natürlich nicht probieren, die Person, die den Livestream am Laufen hält, zu beleidigen, es sei denn, es ist Teil des gewünschten Cam2Cam-Sexspiels. Welche Regeln es im Detail gibt, auf den verschiedenen Plattformen, entnimmt man besten den FAQs der Portale selbst. Die unterschiedlichen Plattformen der Cam2Cam-Chats bringen auch unterschiedliche Konditionen mit sich. Das heißt, es ist meist eine bestimmte Summe vorgegeben, die man zahlen muss, um eine vorher festgelegte Zeit mit dem Gegenüber zu bekommen, hinsichtlich des Cam2Cam-Chats.

Was gilt es beim Cam2Cam Chat zu beachten?

Natürlich sollte man sich im Vorfeld von Cam2Cam-Chats im Klaren sein, dass einem, eventuell andere Person zuschauen. Es hängt dabei sehr stark davon ab, ob man sich auf einer öffentlichen Plattform befindet oder aber in einem 1 zu 1 Cam2Cam-Chat ist, wo man nur von einer Person gesehen wird und umgekehrt genauso. Doch selbst dann ist es so, dass man nie genau wissen kann, wer sich sonst noch in dem Raum der anderen Person aufhält.

Das gilt allerdings immer für beide Seiten. Noch etwas wichtiger wird dieses Thema dann, wenn man in öffentlichen Cam2Cam-Chats ist, wo man selbst nicht nur von der Person gesehen wird, die am anderen Ende der Videoleitung sitzt und ebenfalls ihr Video laufen hat, sondern auch von all den zahlreichen passiven Zuschauern. Allerdings kann das manchmal die Sache noch spannender machen, in erotischer Hinsicht. Dennoch kann man eben von vielen Menschen gesehen werden und sollte sich darüber im Klaren sein. Grundsätzlich ist es jedoch bei den meisten Cam2Cam-Plattformen so, dass man nicht unbedingt sein eigenes Gesicht zeigen muss, schließlich ist man ja meist selbst derjenige, der für den „Service“ bzw. das kleine Abenteuer zahlt.

Öffentliche Cam2Cam Chats vs gekaufte Chats – Eine Gegenüberstellung

Ein Bezahlchat ist zum Beispiel dieser Sex Cam Chat mit kostenlosem Testzugang.

Man hat ganz grundsätzlich im Internet die Wahl zwischen öffentlichen Cam2Cam-Chats und gekauften Cam2Cam-Chats. Die öffentlichen Cam2Cam-Chats sind nicht immer leicht zu finden. Ein gutes Beispiel dafür wären unter anderem Plattformen wie „Chatrandom“, wobei man hier ganz klar sagen muss, dass es sich hierbei eigentlich nicht spezifisch um einen Erotik-Videochat handelt. Dennoch gehen eben viele Menschen genauer dieser Sache dort nach, sowohl Frauen, als auch Männer. Doch die Anzahl an Männern ist bei all diesen öffentlichen und damit kostenlosen Cam2Cam-Chats, wesentlich höher.

Für Frauen, die auf der Suche nach einem erotischen Cam2Cam-Abenteuer sind, ist dies weniger ein Problem, vorausgesetzt sie stehen auf Männer. Für Männer hingegen, die auf der Suche nach einem Abenteuer mit einer Frau sind, entpuppen sich diese öffentlichen Cam2Cam-Plattformen oftmals als Enttäuschung. Bei gekauften Chats hingegen, kann man sich meist im Vorfeld schon für genau die Dame entscheiden, die man in einem Cam2Cam-Chat sehen möchte. Die verschiedenen Plattformen für Cam2Cam-Chats präsentieren meist ihre Darsteller auf der eigenen Internetseite und man sieht auch, wann diese Personen live gehen. Wenngleich gekaufte Chats natürlich, wie es die Bezeichnung schon mit sich bringt, Geld kosten, so ist der Spaßfaktor hier oft wesentlich höher.

Tinder Profil Text erstellen – so geht’s!

In der heutigen Zeit hat sich ein Großteil des Datings auf das Internet verschoben. Gründe hierfür sind mannigfaltig. Zum einen ist es natürlich unfassbar praktisch, nicht einmal das Haus verlassen zu müssen um potentielle Partner kennenzulernen. Außerdem werden einem auf Tinder direkt sehr viele verschiedene Menschen angezeigt, weshalb die „Auswahl“ sehr großzügig ausfällt. Allerdings hat das Online-Dating natürlich auch Nachteile. Gerade die große Zahl ist nicht nur von Vorteil, denn auch man selbst wird so häufig nur zu einer von vielen weiteren Optionen. Daher ist es hier besonders wichtig hervorzustechen, um optimale Chancen auf ein gelungenes Date zu haben. Nun hat man auf Tinder zwei Möglichkeiten, um sich zu präsentieren: Zum einen die Bilder. Hier ist auf eine gute Auswahl zu achten, da auf ihnen das Hauptaugenmerk liegt. Um die Auswahl dieser soll es hier allerdings nicht gehen. Vielmehr um die zweite Möglichkeit, potentielle Partner von sich zu überzeugen: Die Tinder Bio, auch Tinder Profil Text genannt.

In dieser hat man in einem kurzen Text von maximal 500 Wörtern oder wenigen Stichpunkten die Möglichkeit, Informationen über sich preiszugeben und dem virtuellen Gegenüber einen ersten Eindruck zu vermitteln, auf was er/sie sich hier einlässt. Die Tinder Bio kann von großer Wichtigkeit sein, weswegen es auch hier gilt, häufige Fehler zu vermeiden und den richtigen Eindruck zu machen. Worin diese Fehler bestehen und wie auch du einen ansprechenden Text verfasst, möchten wir hier diskutieren und vermitteln.

Grundsätzliches

Eine gute Tinder Bio bzw ein guter Tinder Profil Text ist kein Hexenwerk, trotzdem gibt es einige Grundregeln an die man sich halten sollte. Zuerst, niemand will ewig lange Aufsätze lesen. Tinder ist schnell und so ist es wichtig, kurz und knapp das zu sagen was man sagen will. Ebenso ist es nicht so schön, irgendeinen Bio Text aus dem Internet zu kopieren. Trotzdem werden wir im Verlauf einige Beispiele angeben an denen du dich orientieren kannst. Wichtig, orientieren, wer die selbe Bio zum 10ten Mal liest wird wohl kaum von deiner Kreativität beeindruckt sein. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Bio das einzige, zu diesem Zeitpunkt unverfälschte ist, dass dein möglicher Zukünftiger Partner von dir liest. Daher solltest du dir gut überlegen was du schreibst und es nach Möglichkeit immer mal wieder verfeinern, denn der erste Eindruck ist bekanntlich der wichtigste.

Was sollte mein Tinder Profil Text enthalten?

In die Bio kannst du grundsätzlich alles schreiben. Du solltest dir also überlegen was du vermitteln willst. Aber auch hier gibt es Klassiker die immer gehen.

  1. Etwas über dich
    Das offensichtlichste Zuerst. Die Person die sich deinen Text durchliest will herausfinden, mit wem sie es da zu tun hat. Standards sind hier das Erwähnen von Hobbys, Vorlieben, Musikgeschmack und so weiter. Gerade kleinere Details sind gut geeignet, da sie interessant machen. Viele schauen gerne Fußball, nur wenige spielen dasselbe Instrument wie du oder haben ein eher nischiges Hobby. Diese Vorlieben können auch ein sehr solider Gesprächsstart sein, worüber du reden kannst. Wenn du in deinem Spezialgebiet auch noch sehr gut bewandert bist macht das einen sehr guten Eindruck.
  2. Wonach suchst du?
    Ehrlichkeit siegt. Wenn du nur für One-Night-Stands auf Tinder bist ist das natürlich vollkommen okay. Und es gibt viele die ebenfalls auf der Suche genau danach sind. Überlege also, deine Vorstellungen offen zu teilen. Hier gilt aber auch das richtige Maß zu finden. Schnell wirkt man forsch oder frech, wenn man offen angibt, nur das eine im Sinn zu haben. Dann doch lieber verpacken, dass man momentan nicht auf der Suche nach etwas Festem ist und lieber neue Menschen kennenlernen will. Hier sollte man nicht lügen, aber auch nicht zu direkt sein. So hilfst du deinen Matches auszusortieren und kommst in den engeren Zielkreis derer, die ebenso an einer Beziehung/One-Night-Stands oder Freundschaften interessiert sind.
  3. Humor
    Humor ist jenes sprachliche Mittel, welches quasi von allen Menschen positiv aufgefasst wird. Eine Prise Humor schadet also nie. Allerdings ist es natürlich auch ein Risiko, als unlustig hervorzutreten, da geschriebene Witze nie so lustig sind wie ausgesprochene. Versuche daher Maß zu halten, nicht jeder ist zum Comedian geboren und das ist auch gut so. Trotzdem schadet es nicht die ernste Datingstimmung gleich zu Beginn etwas aufzulockern.

No-goes

Einige Sachen sollten wirklich nicht in deiner Tinder Bio auftauchen. Entweder, weil sie total abgekaut sind oder einen schlechten Eindruck hinterlassen. Das größte Beispiel hierfür sind alte, aus dem Internet ab

Tinder Profil Text - man kann viel falsch machen

Tinder Profil Text – man kann viel falsch machen

geschriebene Oneliner. Dinge die jeder schon einmal gehört hat und die wirklich niemand mehr witzig findet. Wer auf der Suche nach einer festen Beziehung ist, sollte sich vielleicht auch zweimal überlegen, freizügige Fotos hochzuladen. Vielleicht sieht dein Sixpack gut aus, aber es kommt billig, genau wie das übertriebene Dekolleté auf jedem Foto.

Ein weiterer Fehler ist es, die Bio ganz leer zu lassen. Hier machen viele den Fehler zu denken, ein paar Fotos würden genügen. Auch wenn das prinzipiell stimmen mag, wird jeder Tinder Nutzer den ganzen Tag mit Profilen bombardiert. Wer ganz ohne Beschreibung dasteht verschwindet hier endgültig in der Masse und es ist sehr unwahrscheinlich, dass sich jemand noch extra die Zeit nimmt mühsam herauszufinden, was schon lange im Beschreibungstext vermerkt sein sollte. Nicht unbedingt ein Tipp für die Bio, aber ein weiteres no-go ist das ausgelutschte: “Hey, wie geht’s?“. Wer dies heute noch als Eröffnung schreibt sollte dringend überlegen sich eine intelligentere Eröffnungsnachricht zuzulegen, am besten zugeschnitten auf die Person mit der man da gerade schreibt.

Beispiele für einen Tinder Profil Text

Zum Abschluss wollen wir noch jeweils positive und negative Beispiele vorstellen, anhand derer du dich vielleicht etwas besser orientieren kannst und siehst, worauf es ankommt.
Zuerst ein Negativbeispiel:
Hey, ich bin __. Habe mir Tinder vor kurzem geholt und hoffe hier einige attraktive Frauen zu finden, die Lust auf ein bisschen Spaß haben ;). Bin 1,85.
Dies wirkt einfach plump. Gerade Zahlen vertragen sich nicht gut mit einem Profil, das Interpretationsspielraum zulässt und den anderen zum Nachfragen anregen soll.

Daher hier ein Vorschlag, wie der Tinder Profil Text besser klingt:
Hi, ___ hier. Ich liebe es einfach Wandern zu gehen und hoffe hier jemanden zu finden, der diese Leidenschaft teilt. Wenn du auf der Suche nach einem Kaffee mit interessanten Gesprächen bist, schreib mich doch an :).
Natürlich auch nicht perfekt, aber es soll kurz ausdrücken worum es dir geht ohne abgehoben oder uninteressant rüberzukommen. Der beste Weg ist daher immer noch herumzuprobieren und die Bio zu finden, die dich am besten trifft und dir optimale Chancen verspricht, auf Tinder das zu finden was du suchst.

Weiterführende Links

  • Je nachdem was man sucht kommt es anschließend eventuell zu Sexting

Wie bringe ich meine Freundin zum Orgasmus?

Während Männer in der Regel eher das Problem haben, zu früh zum Höhepunkt zu kommen, fällt es vielen Frauen nicht ganz so leicht, einen Orgasmus zu erleben. Auch wenn der Partner sich noch so sehr anstrengt, will es einfach nicht klappen. In der Folge wird das eigentlich romantische Liebesspiel schnell verkrampft und endet in beidseitiger Frustration. Doch so muss es nicht laufen! Dieser Artikel erklärt die wichtigsten Unterschiede zwischen weiblichen und männlichen Orgasmen und gibt praktische Tipps, mit denen man die Freundin erfolgreich zum Orgasmus bringen kann.

Weiblicher vs. männlicher Orgasmus

Der Weg vom Aufkommen der Lust bis zum Einsetzen des Orgasmus ist bei Frauen grundsätzlich länger, als bei Männern. Im Schnitt dauert es 20 Minuten, bis die Frau durch Selbstbefriedigung zum Orgasmus kommt. Beim Liebesspiel zu zweit nimmt die Sache oft noch mehr Zeit in Anspruch. Das liegt einfach daran, dass die Frau genau weiß, wie sie ihre Lust steigern kann, während ihr Partner sich dessen häufig unsicher ist oder es zuerst noch herausfinden muss. Außerdem wissen wir heute, dass die psychische Komponente bei Frauen eine ungleich größere Rolle spielt. Ist der Kopf nicht bei der Sache, schweifen die Gedanken ab oder fehlt die richtige Stimmung, sinkt die Chance auf einen Orgasmus rapide.

6 Tipps: Freundin erfolgreich zum Orgasmus bringen

Es gibt Mittel und Wege, die Bahn zum Orgasmus zu ebnen. Wer seine Freundin endlich zum Höhepunkt bringen will, sollte diese Tipps beherzigen:

Ehrliches Gespräch

Vor allem in „frischen“ Partnerschaften will es mit dem Orgasmus oft nicht so richtig klappen. Hier kann ein ehrliches Gespräch Abhilfe schaffen. Setzt man sich in Ruhe zusammen und redet offen darüber, was sich beide Partner wünschen, lassen sich viele Schwierigkeiten leicht aus der Welt schaffen.

Entspannte Atmosphäre

Ein paar Kerzen, gedämpftes Licht, leise Musik und weiche Laken – die richtige Atmosphäre sorgt dafür, dass man sich entspannen und langsam loslassen kann.

Geduld und Zeit

Der weibliche Orgasmus lässt sich nun einmal nicht auf die Schnelle „herbeizaubern“. Daher ist es wichtig, dass man sich als Paar Zeit nimmt und die Sache mit großer Geduld angeht. Der Höhepunkt muss nicht nach fünf, zehn oder zwanzig Minuten erreicht sein. Er kommt, wann er kommt – und bis dahin gilt es, die gemeinsame Zeit zu genießen.

Vorspiel

Durch ein ausgedehntes Vorspiel kann sich die Lust nach und nach einstellen und steigern. Das Vorspiel kann ruhig fünfzehn Minuten oder länger dauern und sollte dazu genutzt werden, sich gegenseitig auf den Sex einzustimmen. Zärtliche Küsse, ein bisschen Dirtytalk und neckische Streicheleinheiten sorgen für die richtige Stimmung und machen Lust auf „Mehr“.

Feedback

Während dem Liebesspiel sollte konstruktives Feedback erlaubt werden. Den Partner planlos weitermachen zu lassen, obwohl man genau spürt, dass man auf diese Weise nicht zum Höhepunkt kommen wird, nützt nichts. Stattdessen sollte man ihn freundlich in die richtige Richtung lenken und ihm zeigen, welche Berührungen man mag.

Kein Druck

Je mehr Druck, desto weniger Orgasmen. Hat die Frau das Gefühl, zum Orgasmus kommen zu müssen, wird es vermutlich nicht dazu kommen. Besser ist es, das Ganze auf sich zukommen zu lassen, ungezwungen Spaß zu haben und Sex ohne Orgasmus nicht direkt als Niederlage einzustufen.

Mit Sextoys zum Orgasmus

Viele Paare nutzen Sextoys wie Liebeskugeln, um frischen Wind ins Schlafzimmer zu bringen, sich gegenseitig zu befriedigen und mehr über die Vorlieben des jeweils anderen herauszufinden. Auch wenn die Freundin nicht zum Orgasmus kommt, kann es sinnvoll sein, das ein oder andere Sexspielzeug auszuprobieren. Geeignete Sextoys bietet die Seite Liebeswiese.com. Das lockere Experimentieren versetzt beide Partner in eine lustvolle Stimmung und der Orgasmus kann vorerst zur Nebensache werden – bis er dann schließlich ganz von selbst kommt.

Was ist eine Sexhotline

Als Sexhotline bezeichnet man ein verbales Liebesspiel. Also ein intimes Gespräch am Telefon, bei dem Intimitäten und sogenannte Anleitungen zur Selbstbefriedigung gegeben werden.

Trotz Internetzeitalter erfreut sich Telefonsex nach wie vor höchster Beliebtheit. Gegenüber „Filmchen“ im Netz, hat man hier Sex auf einer gefühlten privaten Ebene. Es besteht direkter Kontakt zueinander, und es kann unmittelbar auf Wünsche eingegangen werden.

Desweiteren kennt man die Person gegenüber nicht, und es sind auch keine Gefühle im Spiel. So, dass man sich auf das wesentliche konzentrieren kann, ohne dem Gesprächspartner hinterher verpflichtet zu sein, außer bei der Bezahlung natürlich.

Preise sind unterschiedlich

Womit wir bei den Preisen wären. In den meisten Fällen bezahlt man rund 2 Euro pro Minute(es gibt auch günstigere Anbieter). Dies gilt für die Servicenummern die mit 0900 beginnen. Aber Vorsicht. Dieser Preis gilt nur für das Festnetzt. Wer mit dem Handy telefonieren will, zahlt nochmal drauf und kommt so schnell auf 3 Euro pro Minute. Aber es gibt auch Abweichungen. Insbesondere sollte man auch auf die Fußnoten schauen.

Also am besten im Spot genau auf die Gebühren achten. Auch im Internet kann man entsprechend viel Werbung für Telefonsex finden. Zumindest sollte man sich die jeweilige Seite genau ansehen. Wer es bei den Mobilfunk Preisen ganz genau wissen will, muss sich an seinen Anbieter wenden. Der Betrag wird dann auch gleich mit auf die Telefonrechnung gesetzt. So sollte man nach Telefon Sex privat ohne 0900 ausschau halten.

Es gibt viele schwarze Schafe

Oftmals kann es auch vorkommen, das kein wirklich persönliches Gespräch statt findet, sondern lediglich eine Stimme vom Band zu hören ist, die einen heiß machen soll. Hier ist Vorsicht geboten. Auch hat man schnell mal ein Abo gebucht ohne es zu wollen.

Der Ablauf

Für wen sind solche Sexhotlines interessant?
Grundsätzlich erstmal für jeden der daran Interesse hat und nicht nur für sich alleine sein will. Oder auch einfach nur mal was neues ausprobieren will und seiner Phantasie freien Lauf lassen möchte.

Sieht man eine der vielen Werbungen, die meist nach Mitternacht im Fernsehen zu sehen sind, bekommt schon vor dem Anruf der Hotline einen Hinweis darauf, um welche Vorlieben oder Damen es geht. Aber auch hier gilt: Nicht alles wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. Soll heißen: Erzählt wird viel, aber wer oder was sich dann hinter der Nummer verbirgt bleibt oft ungewiss.

Der Vorgang ist meistens so, dass man zunächst an eine Zentrale verbunden wird, die Ihre Vorlieben abfragt und entrechend dann eine Dame sucht. Bereits bei dieser Vermittlung läuft die Zeit mit und somit wird hier auch schon der Geldbeutel strapaziert.

Wenn man dann den richtigen Gesprächspartner gefunden hat, kann es auch sehr heiß zur Sache gehen und sich somit der Anruf am Ende auch lohnen.

Intimtattoos als Körperschmuck

Tattoos sind schon lange absolut salonreif und ein beliebter Körperschmuck. Und doch gibt es dabei den einen Nachteil, ein Tattoo ist für die Ewigkeit. Einmal gestochen, kann es nicht wieder weggezaubert werden, und wenn dann ist dies ein kostspieliges Unterfangen, welches im schlechtesten Fall auch schmerzhaft ist und Narben hinterlässt. Doch was tun, wenn man so gerne diesen bunten Körperschmuck auf der Haut tragen möchte und sich dennoch nicht für ein dauerhaftes Tattoo entschließen kann? Die Antwort darauf sind Intimtattoos zum Aufkleben, die sich nach Lust und Laune anbringen, und auch genauso schnell und unkompliziert wieder wechseln lassen.

Intimtattoos als Körperschmuck – was ist das?

Intimtattoos sind, wie der Name schon verrät Tattoos, die an den privaten Körperzonen angebracht werden. Da gerade in diesem Bereich Tattoos sehr schmerzhaft sind, entscheiden sich viele für Tattoos zum Aufkleben. Diese haben viele Vorteile. Das Anbringen verursacht keinerlei Schmerzen, Sie müssen sich dazu nicht zu einem Künstler begeben, sondern können diese jederzeit selbst an der gewünschten Stelle anbringen, und diese auch nach Lust und Laune immer wieder auswechseln.

Warum Intimtattos?

Tattoos sind Körperschmuck – dazu zählen auch Intimtattoos zum Aufkleben. Sie dienen dazu, den eigenen Körper zu verschönern und helfen vielleicht auch dabei, wieder mehr Schwung ins heimische Schlafzimmer zu bringen. Natürlich ist dies ein Trend, doch mit einem Tattoo zum Aufkleben ist nichts Dauerhaftes passiert. Sie können diese Sticker jederzeit wieder ablösen, durch ein neues Motiv ersetzen oder ganz „Unten Ohne“ gehen.

Intimtattoos sind ein erfrischend frecher Blickfang für sehr private und persönliche Momente in trauter Zweisamkeit.

Wie werden Intimtattoos aufgetragen?

Das Anbringen eines Intimtattoos ist absolut nicht schmerzhaft und geht genauso schnell von statten, wie ein Sticker aufgeklebt wird. Wichtig ist nur, dass die zu schmückende stelle fein glatt rasiert ist und danach fettfrei und gesäubert wird. Schon kann es los gehen und das Intimtattoo als extravaganter Körperschmuck kann angebracht werden. Natürlich sind diese Sticker für die Haut absolut verträglich und wurden dahingehend getestet. Sie sind TÜV getestet und frei von giftigen Zusätzen, welche die Haut irritieren könnten. Sie wählen einfach eines der vielen Motive aus und gestalten Ihren Marshügel oder den Venushügel ganz nach Ihren eigenen Bedürfnissen.

Intimtattoos als Körperschmuck für Sie und Ihn

Männer und Frauen, die auf das Besondere abfahren können nun die unterschiedlichsten Motive wählen und ihren intimen Bereich immer wieder neu in Szene setzen. Ob romantisch, frech, nostalgisch oder verspielt, mit den Intimtattoos bringen Sie Abwechslung ins Schlafzimmer. Mit den Intimtattoos als Körperschmuck überraschen Sie Ihren Partner immer wieder aufs Neue und Langeweile hat keine Chance.

Die Tattoos zum Aufkleben sind natürlich auch in den unterschiedlichsten Größen und Formen erhältlich. So findet jeder das passende Motiv um die intime Körperzone nach eigenem Geschmack zu verzieren. Ob einfarbig oder bunt, klassisch oder flippig, hier werden Sie garantiert fündig. Es macht auch Spaß, gemeinsam mit dem Partner das nächste Motiv für einen neune Körperschmuck auszusuchen. Probieren Sie doch auch einmal etwas Neues, es kann nichts passieren, denn die Intimtattoos lassen sich ebenso schnell wieder entfernen, wie sie aufgetragen werden.

1 2 3