Mit dem Partner Pornos schauen – So wird es sicher ein Erfolg

Viele Männer und auch Frauen schauen sich von Zeit zu Zeit gerne einen Porno an. Viel seltener ist es der Fall, dass sich Paare gemeinsam ein Sexfilmchen ansehen – auch wenn der ein oder andere das vielleicht gerne tun würde. Wir klären die Frage, ob man überhaupt Pornos mit dem Partner schauen sollte und geben nützliche Tipps, damit der gemeinsame Pornoabend zum Erfolg wird.
Sollte man Pornos gemeinsam mit dem Partner schauen?
Hier scheiden sich natürlich die Geister. Wer heimlich Pornos guckt und weiß, dass der Partner das eigentlich nicht möchte, sollte erwachsen werden, ehrlich sein und sich die Pornos, zu Gunsten seiner Beziehung, aus dem Kopf schlagen oder aber das Thema offen ansprechen und sagen, warum man darauf nicht verzichten möchte. Wissen beide Partner vom Pornokonsum des anderen und haben damit auch keine Probleme, kann das gemeinsame Schauen erotischer Filme dagegen durchaus neue Anreize schaffen und das eigene Liebesleben beflügeln. Dazu müssen aber gewissen Grundregeln eingehalten werden und eine vertraute Atmosphäre in der Beziehung herrschen.

Vorbereitung auf den gemeinsamen Pornoabend

Nun sollte man seinen Partner natürlich nicht mit ausgewähltem Film und Maus auf dem „Play“-Button mit der Idee überfallen. Wer die folgenden Tipps beherzigt, hat gute Chancen darauf, dass das gemeinsame Pornoabenteuer zum Erfolg wird.
Nachfragen
Im ersten Schritt sollte man beim Partner nachfragen, ob er sich denn überhaupt vorstellen kann, sich einmal zusammen einen Porno anzusehen.
Reden, reden, reden
Dann ist es an der Zeit, Fragen oder eventuell bestehende Zweifel und Hemmungen aus dem Weg zu räumen. Es ist also eine ausführliche Unterhaltung angesagt.
Die Filmauswahl
Da das Angebot an Pornos nahezu überwältigend ist und so viele verschiedene Genres zur Auswahl stehen, sollte die Filmauswahl unbedingt gemeinsam getroffen werden. Schließlich kann nicht vorausgesetzt werden, dass beide Partner auf dieselben Filme stehen.
Der richtige Rahmen
Es versteht sich von selbst, dass der Rahmen stimmen muss, damit das gemeinsame Pornoschauen gelingt. Partner sollten sich absprechen, wann und wo sie das Experiment gerne starten würden. In der Regel bieten sich der Abend, nachdem alle täglichen Pflichten erledigt sind und der Kopf somit frei ist, sowie das heimische Wohn- oder Schlafzimmer an. Auch Spielzeug wie Liebeskugeln kann parat gelegt werden.
Das Ambiente
Ist Tag X gekommen, sollte für ein angenehmes, vielleicht sogar romantisches Ambiente gesorgt werden. Ein paar Kerzen, weiche Laken und schon kann es losgehen.
Der Stop-Knopf
Bevor der Porno gestartet wird, sollte beiden Partnern klar sein, dass jeder den Film sofort unterbrechen kann, wenn er feststellt, dass er sich bei der Sache doch nicht zu 100% wohl fühlt – und zwar ohne Angst vor einer verärgerten Reaktion des Partners haben zu müssen.
Rückbesprechen
Im Nachhinein sollte ein Gespräch stattfinden, in dessen Rahmen beide Partner die Gelegenheit haben, zu sagen, was sie erregt hat und was sie eher weniger gut fanden. An dieser Stelle kann auch direkt besprochen werden, ob es sich hier um eine einmalige Sache gehandelt hat oder ob in Zukunft öfter zusammen Pornos geschaut werden sollen.

Sicher und Virenfrei – Kostenlose Porno Tubes meiden

Generell ist es im Falle von Pornos immer wichtig, eine seriöse Seite zu wählen – andernfalls tappt man schnell in Kostenfallen oder begibt sich in rechtliche Grauzonen. Daher eignen sich kostenlose Porno Tubes eher weniger. Man sollte demnach schon bereit sein, das nötige Geld in den sicheren Pornokonsum zu investieren. Auf folgender Webseite findet man deutsche und gute Webseiten für erotische Filme. Die Auswahl des richtigen Anbieters ist sehr wichtig, um den heimischen Computer virenfrei zu halten. Denn die meisten kostenlosen Tubes versuchen über Trojaner Spyware und andere schädliche Software auf den Computer einzuschleusen.

Fazit – Mit dem Partner Pornos schauen kann etwas Aufregendes sein

Besteht der Wunsch, mit dem Partner erotische Filme zu schauen, kann dies etwas Bereicherndes für die Partnerschaft sein, wenn beide Partner das auch wirklich wollen. Eine ehrliche Kommunikation und die richtige Filmauswahl stellen die wichtigsten Kriterien für eine aufregende Zeit nach. Und der richtige Anbieter garantiert, dass der Computer durch den Konsum keinen Schaden nimmt.

Weiterführende Links

  • Hier berichten wir über ein ähnliches Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.