Was ist eine Taschenmuschi?

So funktioniert deine Taschenmuschi

Die Taschenmuschi ist ein manuelles Sexspielzeug. Das künstliche Produkt imitiert das weibliche Geschlechtsorgan. Mithilfe des Masturbators simuliert der Mann den Sex mit einer echten Frau. Er penetriert den Stimulator mit seinem Penis. Ziel des Geschehens ist der männliche Samenerguss.

So benutzt du deine Taschenmuschi als Sexspielzeug

Taschenmuschi ist der saloppe Ausdruck für eine künstliche Vagina. Weitere Benennungen sind Seemannsbraut oder Fernfahrermuschi. Die Legende lässt ahnen, das die Masturbationshilfe ursprünglich von Seeleuten benutzt wurde. Auf diese Weise überbrückten sie auf hoher See die lange Zeit ohne ihre Frauen. Der Seemann nutzte eine künstliche Apparatur für die Selbstbefriedigung. Solche Titulierungen bezeichnen die vermutete Zielgruppe der Produkte. Die künstliche Muschi dient dem einsamen Mann ohne reale Partnerin. Durch die manuelle Vorrichtung bauen sie ihren sexuellen Druck ab. Das Spielzeug dient der sinnlichen Stimulation des Mannes. In den unterschiedlichsten Ausführungen gibt es die Taschenmuschi zu kaufen. Üblicherweise besteht der softe Masturbator aus weichem Kunststoff, Latexmaterial oder Leder. Manche Produkte verfügen über eine anregende Vibrationsfunktion. Das Erscheinungsbild ist dem weiblichen Sexualorgan nachempfunden. Einige der künstlichen Vaginas sind noch unberührt. So entsteht für den Mann eine reale Empfindung. Besonderer Beliebtheit erfreut sich die dänische WaterWoman. Sie besteht aus einem Plastikbeutel, einer zweifachen Wand und einer Einstülpung. Hiermit ist es machbar, die künstliche Vagina mit Wasser zu befüllen. Ohne Flüssigkeit ist das Produkt einfach und schnell zu deponieren. Daher ist sie in Deutschland unter dem Ausdruck Travel-Pussy bekannt. Eine weitere Masturbationshilfe ist der japanische Onacup. Die Gerätschaft ist einmalig bei der männlichen Befriedigung zu nutzen. Für eine angenehme Penetration empfiehlt sich die Verwendung von Gleitcreme. Erhältlich ist die Taschenmuschi in einem Erotikshop oder einem einschlägigen Versandhandel. Entsprechende Automaten in öffentlichen Männertoiletten sind eine weitere Verkaufsstätte. Der anvisierte Kundenstamm besteht aus Truckern, Soldaten und behinderten Männern. Grundsätzlich bereitet das Produkt einer alleinstehenden Person eine kleine Freude.

So baust du dir deine Taschenmuschi selber

Vielen macht es Spaß, ihre eigenen Sextoys zu produzieren. Im Internet finden sich unzählige Anleitungen, um sich eine Taschenmuschi selber zu bauen. Mithilfe der Anweisungen ist es machbar, eine preiswerte Vagina unverzüglich nachzubauen. Das benötigte Material ist einfach und schnell verfügbar. Die meisten Gegenstände sind im herkömmlichen Supermarkt zu finden. Normalerweise kommen Artikel wie Socken, Schwämme oder Gummihandschuhe zum Einsatz. Weitere Bauteile sind leere Chipsdosen oder Plastikflaschen. Außerdem sind Kondome und Gleitgel bereitzuhalten. Die Vaginas der Marke Eigenbau eignen sich für eine kurzfristige Benutzung. Für eine dauerhafte Lösung ist der Erwerb eines höherpreisigen Artikels in Erwägung zu ziehen. Ein populäres Spielzeug für Männer ist die Fleshlight. Das hochwertige Produkt ist gefühlsecht und hygienisch.

So hältst du deine Taschenmuschi hygienisch sauber

Die regelmäßige Masturbation mit einer künstlichen Muschi ist aus Hygienegründen problematisch. In der Regel sind die Sexspielzeuge aus Kunststoff gefertigt. Als Resultat weisen die Toys des Öfteren eine Anhäufung von Weichmachern und Lösungsmitteln auf. Daher ist das verwendete Material, als heikel einzustufen. Aus diesem Grund ist es nötig die Taschenmuschi zu reinigen. Die regelmäßige Säuberung sollte vor und nach dem Onanieren erfolgen. Unter Umständen ist vor dem Eindringen ein Kondom überzuziehen.

Weiterführende Links

  • Wir berichten hier bereits ausführlich über die Taschenmuschi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.