Worauf beim Kauf einer künstlichen Muschi / Gummimuschi achten

Du spielst mit dem Gedanken dir eine Gummimuschi anzuschaffen, bist dir aber nicht ganz sicher was für eine Ausführung oder was für ein Hersteller in Frage kommt? Dann lies hier einfach weiter und lass die von uns helfen.
Hier findest du alles Wissenswerte zum Thema Gummimuschis, die besten Hersteller, die geilsten Modelle, sowie Informationen zur deren Anwendung, Pflege und unterschiedlichen Materialien.

Was ist ein Gummi Muschi?

Einige fragen sich eventuell: Was zur Hölle ist denn bitte eine Gummimuschi? Diese Frage lässt sich schnell und einfach beantworten: Es handelt sich um eine Vagina aus Gummi oder einem anderen Kunststoff und soll den Männern bei der Selbstbefriedigung helfen, das Gefühl kommt nahe an das der Realität heran. Neben der Bezeichnung Gummimuschi werden diese Artikel auch noch als Lustmuschi, künstliche Vagina, Seemannsbraut, Truckermuschi, Handmuschi oder Silikonvagina angeboten.

Eine gute Gummimuschi sollte eine möglichst realistische Stimulation ermöglichen, aus einem ungefährlichen Material gefertigt -, gut zur Reinigen – und lange Haltbar sein. Wie echt sich eine Gummimuschi anfühlt kann man nicht pauschal beantworten, hier gibt es von Hersteller zu Hersteller deutliche Unterschiede. Die meisten Modelle sind tatsächlich aus Gummi oder Silikon gefertigt, der Innenkanal ist der Anatomie einer Vagina nachempfunden, andere Modelle sind innen zudem mit Rillen, Noppen oder anderen Reizobjekten ausgestattet.

Gummimuschis erfreuen sich großer Beliebtheit und sind in Deutschland, Asien und den USA in vielen Varianten erhältlich. Die besten und bekanntesten Masturbatoren bieten die Hersteller: Fleshlight, Tenga, Spider, Meiki und Rends.

Typische Preise

Preislich bewegen sich die Gummimuschis zwischen ca. 30 und 100 Euro, schaut man sich einige Tests und Bewertungen an, wird man schnell feststellen, es lohnt sich etwas mehr Geld auszugeben, günstige Modelle werden schneller spröde und reißen ein. Hier gibt es ein hilfreiches Vergleichsportal für Gummimuschis.

Modelle und Verwendung

Manuelle Gummimuschis muss man selber bewegen um sich zu stimulieren, andere Modelle besitzen einen kleinen Elektromotor und übernehmen die Stimulation indem diese Rotationen und Schwingungen erzeugen.

In der Funktion bzw. Nutzung sind die Gummimuschis absolut easy zu händeln, man gibt etwas Gleitgel in den Innenkanal der Gummimuschi und schon kann es losgehen… beeindruckend ist das realistische Gefühl welches die Gummimuschis zum Teil vermitteln.

Wer nun denkt eine Gummimuschi ist nur für die Männer geeignet irrt sich, denn mittlerweile nutzen auch viele Paare eine Gummimuschi beim Liebesspiel, gerade bei dem Vorspiel kann eine solche Muschi mit eingebunden werden. Einige Frauen stehen auch darauf ihren Partner beim Masturbieren zu zusehen. In Fernbeziehungen kann eine Gummimuschi ein kleiner Trost für den Mann sein. Schämen muss Mann sich sicherlich nicht, denn wenn man sich einmal vor Augen führt das etwa 40 Prozent der Frauen ein Sextoy besitzen, wieso sollte Mann dies dann nicht auch nutzen? Daher gilt hier der Satz: Probieren geht über studieren… In Online-Shops kann man sich eine Gummimuschi aussuchen und sich diese auf absolut diskrete Art und Weise nach Hause liefern lassen. Also Männer worauf wartet Ihr noch, aussuchen, bestellen und loslegen.

Weiterführende Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.